FAQ

Häufig gestellte Fragen

Leider können wir keine passenden Produkte zu Ihrer Auswahl finden.

Wir haben die Antworten auf Ihre Fragen

Fragen zum Thema Treppen, Treppenbau, Treppenrenovierung, Treppenstufen, Treppengeländer etc. treten immer wieder auf. Wir stehen Ihnen natürlich mit Rat und Tat schriftlich oder telefonisch zur Seite. Hier haben wir Ihnen aber ein paar Fragen zusammengestellt, die uns häufig gestellt werden. Ist Ihre Frage nicht dabei? Kein Problem, nutzen Sie unser digitales Kontaktformular. Schauen Sie auch gerne in unserem Treppen ABC vorbei. In diesem Lexikon haben wir Ihnen alle möglichen Definitionen und Begrifflichkeiten rund um das Thema Treppen zusammengestellt. 

Welche Aufgabe haben Treppen?

Eine Treppe besteht aus Stufen, die den Aufstieg bzw. Abgang ermöglicht. Mit Treppen werden Höhenunterschiede trittsicher überwunden. Das Verhältnis von Steigungshöhe zum Auftritt ist das (genormte) Steigungsverhältnis der Treppensteigung. Treppen dienen nicht nur funktionalen Aspekten und Aufgaben, sondern können auch gestalterische Elemente darstellen und tragen zur ästhetischen Gesamtwirkung eines Gebäudes bei. 

Was ist beim Treppenbau zu beachten?

Bei Treppen, die nicht zu Aufenthaltsräumen führen, muss der Treppenauftritt mindestens 21 cm betragen. Nach höchstens 18 Stufen muss ein Treppenpodest errichtet werden. Die Tiefe des Podestes muss dabei mindestens 80 cm betragen. Der Treppendurchgang muss eine lichte Höhe von mindestens 2,0 m aufweisen.

Welche Materialien werden für Treppen verwendet?

Die gängisten Materialien sind Holz oder Metall. Aber auch Beton, Glas oder Stein können in Betracht gezogen werden. 

Was sind tragende Teile einer Treppe?

Als tragende Bauteile dienen unter anderem Wangen, Holme, Spindeln oder die an die Treppe angrenzenden Wände. Die Stufen können beispielsweise aus Holz, Natur-, Kunst- oder Betonwerkstein, Betonfertigteilen, Ziegeln, Glas oder Lochblech bestehen. Hier geht es zu unseren Metallwangentreppen, Spindeltreppen und Mittelholmtreppen

Welche Anforderungen werden an Treppen gestellt?

Treppen müssen bestimmte Anforderungen erfüllen, um sicher und funktional zu sein. Hier listen wir Ihnen ein paar Anforderungen auf: 

  • Steigung und Auftritt: Die Steigung bezieht sich auf die vertikale Höhe jedes Treppenstufenschritts, während der Auftritt die horizontale Tiefe ist. Es gibt spezifische Richtlinien für die maximale Steigung und den minimalen Auftritt, um sicherzustellen, dass die Treppe bequem begehbar ist und ein angemessenes Gleichgewicht beim Treppensteigen gewährleistet wird.
  • Treppenbreite: Die Breite der Treppe ist wichtig, um genügend Platz für sicheres Auf- und Absteigen zu bieten. Es gibt Mindestanforderungen für die Treppenbreite, die je nach örtlichen Bauvorschriften und Nutzungszweck der Treppe variieren können. Für eine baurechtlich notwendige Treppe in einem Mehrfamilienhaus muss die nutzbare Laufbreite mindestens 100 Zentimeter betragen, die Stufenhöhe muss mindestens 140 und maximal 190 Millimeter betragen. Die Auftrittsfläche ist von 260 bis 370 Millimetern vorgegeben.
  • Handlauf: Treppen müssen mit Handläufen ausgestattet sein, um zusätzliche Unterstützung und Sicherheit beim Treppensteigen zu bieten. Die Handläufe sollten eine angemessene Höhe und einen angenehmen Griff haben. Es gibt auch Anforderungen an die Kontinuität und die Verankerung der Handläufe entlang der Treppe.
  • Beleuchtung: Treppen sollten ausreichend beleuchtet sein, um eine gute Sichtbarkeit der Stufen und Hindernisse zu gewährleisten.
  • Rutschfestigkeit: Die Oberfläche der Treppenstufen sollte rutschfest sein, um das Ausrutschen und Stürzen zu verhindern. Dies kann durch den Einsatz von rutschfesten Belägen, Texturierung oder anderen geeigneten Methoden erreicht werden.
  • Barrierefreiheit: Bei der Gestaltung von Treppen sollten auch die Anforderungen an die Barrierefreiheit berücksichtigt werden. Dies beinhaltet die Einhaltung von Richtlinien für den Zugang von Menschen mit Behinderungen, wie beispielsweise den Einbau von Rampen oder Aufzügen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Anforderungen an Treppen je nach Land, Region und örtlichen Bauvorschriften variieren können. Es ist ratsam, die spezifischen Vorschriften und Normen für Ihren Standort zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihre Treppen den örtlichen Anforderungen entsprechen.
 

Welche Treppenarten gibt es?

Es gibt gerade, viertelgewendelte, halbgewendelte, Treppen, aber auch Spindel-/Wendeltreppen, Mittelholmtreppen, Raumspartreppen oder freitragende Treppen. 

Wie wähle ich die richtige Treppenart für mein Zuhause aus?

Die Wahl der richtigen Treppenart für Ihre eigenen vier Wände, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Machen Sie sich Gedanken wie viel Platz Sie Zuhause haben, welchen Stil und welches Design am besten geeignet ist und welche Funktionalität die Treppe haben soll. Sie können natürlich jederzeit einen Treppenbauer zu Rate ziehen, der Ihnen bei der Entscheidung helfen kann. 

Welche Stufenarten gibt es?

  • Trittstufe
  • Setzstufen
  • Kinderschutzleiste
  • Blockstufe
  • Raumsparstufen (“Samba-Stufen”, abgeschrägte Stufen)
  • aufgesattelte Stufen
  • eingestemmte Stufen
  • volle Stufen
  • Stufen Untersicht

Was ist eine Treppenstufe?

·Stufen sind Bauteile von Treppen, die üblicherweise zur Überwindung von Höhenunterschieden mit einem Schritt begangen werden. Sie bestehen aus der Trittstufe ( = die horizontale Auftrittsfläche) und der Setzstufe ( = die vertikale Ansichtsfläche).

Wie lautet die Treppenformel?

Es gibt eine Treppenformel für die Steigung:

Die Treppensteigung ergibt sich aus der Geschosshöhe geteilt durch geplante Treppenlänge. Der Wert sollte zwischen 0,45 und 1 liegen. Kommt ihr auf ein höheres Ergebnis, ist die Treppe in der Regel zu steil.

Wie müssen Treppen gestaltet sein?

Treppen sind so zu gestalten, dass diese sicher und leicht begangen werden können. Das wird erreicht durch ausreichend große, ebene, rutschhemmende, erkennbare und tragfähige Auftrittsflächen in gleichmäßigen, mit dem Schrittmaß übereinstimmenden Abständen.

Wie viele Stufen hat eine Treppe?

Bei Ein- und Zweifamilienhäusern beträgt die Geschoßhöhe (einschließlich der Geschoßdecke) meist 260 bis 290 cm, woraus sich Treppen mit 14 bis 17 Stufen ergeben.

Wie nennt man die erste Stufe einer Treppe?

Die erste Stufe einer Treppe bezeichnet man als Antrittsstufe, die letzte als Austrittsstufe. Die Geometrie der einzelnen Treppenstufen steht in unmittelbarer Verbindung mit der Treppensteigung.

Brandschutzgefahr: Was darf im Treppenhaus stehen?

Folgende Gegenstände dürfen im Treppenhaus stehen, um den Brandschutz zu gewährleisten:

  • Schuhe, Schuhschränke und Kommoden
  • Rollator, Rollstuhl und Gehhilfe
  • Kinderwagen
  • Fahrräder
  • Pflanzen und sonstige Dekoration
  • Mülltonnen oder –tüte
  • Schneeschieber, Besen und andere Putzutensilien

Wie werden Treppen vermessen?

Die Treppe wird von unten nach oben ausgemessen und jede Stufe mit einer Nummer versehen. Die unterste Stufe ist in den meisten Fällen breiter, was in jedem Fall mit angegeben werden sollte. Bei geraden Stufen ist die Breite und Länge zu messen. 

Wie lautet die Schrittmaßregel

Die Schrittmaßregel beruht auf der Erkenntnis, dass sich die menschliche Schrittlänge auf Steigungen um das Doppelte der Höhe vermindert. Das Schrittmaß von üblicherweise 63 cm (+/- 2 cm) setzt sich z. B. also aus zwei Steigungen von 18 cm und einem Auftritt von 27 cm zusammen, siehe hierzu auch das Treppen-ABC.

Wie müssen Stufen gekennzeichnet sein?

Mit farblichen Markierungen sind Treppenstufen leichter erkennbar. Mindestens die erste und letzte Stufe eines Treppenlaufes sollte farblich gekennzeichnet sein. Weiterhin sind Ausgleichsstufen im Verlauf von Verkehrswegen mit Warnmarkierung zu kennzeichnen.

Wie nennt man den Raum unter der Treppe?

Als Treppenauge bezeichnet man bei einer Treppe die lichte Öffnung oder den Luftraum, der von Treppenläufen und Absätzen gebildet und umschlossen wird. In Treppenhäusern wird so oft über mehrere Stockwerke hinweg ein durchgehender Raum gebildet.

Wie nennt man den Bereich zwischen zwei Treppen?

Die Setzfläche ist die vordere Fläche von Stufen. Setzfläche ist ein gelegentlich verwendeter Begriff für die Fläche zwischen zwei Stufentrittflächen bzw. für die vordere Fläche einer Stufe.

Warum heißt "Treppe" Treppe?

Das Wort Treppe kommt aus dem Mittelhochdeutsch "Treppe" oder "Trappe" - Stufe oder Tritt.

Wie nennt man die letzte Stufe einer Treppe?

Als Austritt bezeichnet man die letzte, also oberste Stufe einer Treppe.

Sind drei Stufen eine Treppe?

Als Treppenlauf wird die ununterbrochene Folge von (mindestens drei) Treppenstufen bezeichnet.

Wie nennt man die längste Treppe der Welt?

Die Treppe, die entlang der Niesenbahn führt, ist offiziell die längste der Welt. Die 11.674 Stufen kann man aber nur einmal im Jahr bezwingen und zwar beim Niesenlauf.

© 2020 StarWood Treppenshop