pinterest
Treppen-ABC

Treppen ABC - alles zum Thema Treppen

Willkommen im Starwood Treppenlexikon

Treppen sind nicht nur funktionale Elemente in unseren Häusern, sondern auch Ausdruck von Design und Handwerkskunst. Bei Starwood Treppenshop verstehen wir die Bedeutung jeder Stufe und Wange. Daher haben wir das Treppenlexikon entworfen, indem wir Ihnen alles rund ums Thema Treppen zur Verfügung stellen. Wir möchten unser Treppenwissen mit unseren Kunden und Kundinnen teilen.

Von Raumspartreppen über Materialien wie Holz und Edelstahl bis hin zu innovativen Treppendesigns - hier kann man nicht nur Begriffserklärungen, sondern auch Inspiration für die Gestaltung des persönlichen Treppentraums. 

A

Antritt

Der Treppenantritt ist die erste Stufe (unten) eines Treppenlaufes.

Aufgesattelte Treppe

Aufgesattelte Treppen sind eine Konstruktionsart. Die Treppenstufen sind dabei auf Tragholmen aus Holz oder Stahl aufgesattelt. 

Aufmaßblatt

Im digitalen Aufmaßblatt für Holz- und Metallwangentreppen können individuelle Maßangaben online eingetragen werden. Dementsprechend wird die Wunschtreppe auf die Bedürfnisse und Anforderungen produziert und verschickt. Hier geht es zu den Aufmaßblättern.

Außentreppe

Als Außentreppe bezeichnet man eine Treppe, die sich außerhalb eines Gebäudes befindet und kann auch als lebensrettende Fluchttreppe dienen. Unsere Außentreppen werden aus feuerverzinktem und witterungsbeständigem Stahl hergestellt, um lange Haltbarkeit zu garantieren. Wir achten auf rutschfeste Treppenstufen, um einen möglichst sicheren Auf- und Abstieg zu gewährleisten. Damit möglichst wenig Grünfläche an eine Außentreppe abgegeben werden muss, haben wir auch Spindeltreppen für den Außenbereich in unserem Sortiment.

Austritt

Als Treppenaustritt bezeichnet man die letzte oberste Stufe eines Treppenlaufes. Der Austritt bildet den ebenbündigen Anschluss an die Geschossebene.

Antrittspfosten

Der Antrittspfosten befindet sich am Beginn des Treppenverlaufs und dient der stabilen Befestigung eines Treppengeländers. Um für größtmögliche Stabilität zu sorgen, muss der Antrittspfosten fest mit der ersten Stufe (auch mit zwei Stufen, Wangen oder dem Boden im Antrittsbereich möglich) verbunden werden oder mit zusätzlichen Streben abgestützt werden.

Austrittspfosten

Der Austrittspfosten dagegen befindet sich am Ende eines Treppengeländers und dient ebenfalls zur Geländerbefestigung. Dieser muss fest mit dem Deckenrand oder der letzten Stufe vor der Austrittsstufe verbunden werden, um den Horizontalkräften des Geländers entgegenwirken zu können. Oftmals sind Podest- oder Brüstungsgeländer an den Austrittspfosten angeschlossen.  

B

Bausatztreppe

Eine Bausatztreppe, auch bekannt als Fertigtreppe oder Selbstbausatz-Treppe, ist eine vorgefertigte Treppe, die als Bausatz geliefert wird und vom Kunden in Eigenregie aufgebaut wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen maßgeschneiderten Treppen, die vor Ort von einem Schreiner oder Treppenbauer gebaut werden, werden Bausatztreppen industriell vorgefertigt und können in Standardgrößen und -designs bestellt werden. In der Regel besteht eine Bausatztreppe aus vorgefertigten Einzelteilen, wie Treppenstufen, Geländer, Handläufen und Verbindungselementen. Diese Einzelteile werden mit einer detaillierten Montageanleitung geliefert, die es dem Kunden ermöglichen, die Treppe selbst zusammenzubauen. Oft werden keine speziellen Werkzeuge oder Fachkenntnisse benötigt. In unseren Videos zeigen wir Schritt für Schritt, wie unsere Bausatztreppen aufgebaut werden.

Die Vorteile einer Bausatztreppe bestehen hauptsächlich bei den Kosten. Sie sind kostengünstiger als Maßanfertigungen, weil sie weniger Arbeitsaufwand erfordern und in großer Stückzahl hergestellt werden können. Sie sind auch flexibler, da sie leicht angepasst und in verschiedenen Räumen oder Situationen verwendet werden können. Darüber hinaus sind sie platzsparend verpackt, was den Transport und die Lieferung erleichtern. Es gibt verschiedene Arten von Bausatztreppen, wie z.B. Spindeltreppen, gerade Treppen oder Raumspartreppen. Als Materialien verwenden wir bei unseren Bausatztreppen vorwiegend Holz und Metall.

Begehbare Stufentiefe

Die begehbare Stufentiefe bezieht sich auf den horizontalen Raum, den eine Stufe einer Treppe bietet und auf dem man sicher und bequem mit dem gesamten Fuß auftreten kann. Sie wird gemessen von der Vorderkante einer Stufe bis zur Hinterkante der vorherigen Stufe oder bis zur senkrechten Fläche der Wand, wenn die Treppe an einer Wand endet. Die begehbare Stufentiefe ist ein wichtiger Faktor für die Sicherheit und den Komfort beim Treppensteigen. Sie beeinflusst die Stabilität, den Gleichgewichtssinn und die natürliche Bewegung der Benutzer:innen. Eine angemessene Stufentiefe ermöglicht eine sichere und bequeme Nutzung der Treppe, während eine zu geringe Stufentiefe zu Unsicherheit, Unwohlsein oder sogar Stolpergefahr führen kann. 

Bei geraden Treppen kann die begehbare Stufentiefe über die gesamte Treppe hinweg konstant sein, während bei gewendelten oder spiralförmigen Treppen die begehbare Stufentiefe möglicherweise variiert, um den Kurvenverlauf der Treppe anzupassen. Es ist wichtig, bei der Planung und dem Bau von Treppen die örtlichen Bauvorschriften und Sicherheitsstandards zu berücksichtigen, um die richtige begehbare Stufentiefe zu gewährleisten. Eine sorgfältige Abstimmung der Stufentiefe mit anderen wichtigen Parametern wie der Steigung, der Stufenhöhe und der Gesamthöhe der Treppe ist erforderlich, um eine sichere und benutzerfreundliche Treppe zu schaffen.

Die begehbare Stufentiefe ist somit ein entscheidendes Element bei der Gestaltung und Konstruktion von Treppen, das sowohl die Sicherheit als auch den Komfort der Benutzer:innen beeinflusst.

Brüstungsgeländer

Ein Brüstungsgeländer ist eine Struktur, die entlang der Brüstung einer Treppe, eines Balkons, einer Terrasse oder einer ähnlichen erhöhten Plattform installiert wird. Es dient vor allem als Sicherheitsvorrichtung, um Personen vor dem Herunterfallen zu schützen. Ein Brüstungsgeländer besteht i.d.R. aus einer horizontalen oberen Schiene, einer vertikalen Unterkante. Dazwischen befinden sich senkrecht liegende Stäbe oder Paneelen. Die Höhe und die Abstände zwischen den Stäben sind in den Bauvorschriften festgelegt, um einen sicheren Schutz zu gewährleisten. Brüstungsgeländer können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Wir verwenden vorwiegend Holz und Edelstahl.

Buche

Buchenholz ist das Holz der Buche. Es ist ein hartes, dichtes und feinporiges Holz mit einer hellen Farbe, die von einem blassen Gelb bis hin zu einem rötlichen Braun reichen kann. Es hat eine glatte Textur ist bekannt für seine schöne Maserung, die sich durch eine gleichmäßige und feine Struktur auszeichnet.

C

CAD

Wir verwenden CAD-Software (Computer-Aided Design), um unseren gesamten Produktentwicklungsprozess zu unterstützen. Mit CAD-Software können Ingenieure, Architekten, Konstrukteure und Designer 2D und 3D Modelle von Produkten oder Strukturen erstellen. Diese Modelle enthalten detaillierte Informationen über Abmessungen, Materialien, Eigenschaften und andere relevante Daten.

CE-Zertifizierung

Die CE-Zertifizierung (Conformité Européene) ist eine Kennzeichnung, die in der Europäischen Union (EU) verwendet wird, um anzuzeigen, dass ein Produkt bestimmten europäischen Richtlinien und Normen entspricht und somit die grundlegenden Anforderungen für Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz erfüllt. Die CE-Kennzeichnung ist eine Voraussetzung für viele Produkte, die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebracht werden. Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, dass ein Produkt mit den geltenden EU-Richtlinien übereinstimmt und eine Konformitätsbewertung durchlaufen hat. In der Regel umfasst er die Durchführung von Tests, die Erstellung einer technischen Dokumentation und die Einhaltung spezifischer Anforderungen. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass eine CE-Zertifizierung keine Qualitätsbewertung ist, sondern lediglich die Konformität mit den geltenden EU-Richtlinien bestätigt. Sie garantiert nicht automatisch, dass ein Produkt sicher oder von hoher Qualität ist, sondern dient vielmehr als ein Mindeststandard für den Verkauf innerhalb des EWR.

Compass

Die "Compass Treppensoftware" ist eine spezialisierte Software, die in der Baubranche verwendet wird, um die Planung, Gestaltung und Konstruktion von Treppen zu unterstützen. Sie bietet Funktionen und Tools, die Architekt:innen, Ingenieur:innen und Treppenbauer:innen dabei helfen, präzise Treppenmodelle zu erstellen, Materialbedarf zu berechnen, technische Zeichnungen zu generieren und den Konstruktionsprozess effizienter zu gestalten.

Die Compass Treppensoftware umfasst in der Regel eine benutzerfreundliche grafische Oberfläche, die es den Benutzern ermöglicht, verschiedene Treppentypen, wie gerade Treppen, gewendelte Treppen oder Spiraltreppen, zu entwerfen und anzupassen. Sie bietet eine Vielzahl von Einstellungen und Optionen, um die Abmessungen, Steigungen, Auftrittsmaße, Geländerdetails und andere wichtige Parameter der Treppe festzulegen.

Darüber hinaus kann die Software die Berechnung des Materialbedarfs automatisieren, einschließlich der Anzahl und Länge der Treppenstufen, der benötigten Geländerkomponenten und anderer Bauelemente. Dies erleichtert die Erstellung von Stücklisten und hilft bei der Kostenschätzung und Materialbeschaffung. Die Compass Treppensoftware kann auch die Erstellung von 2D- und 3D-Zeichnungen sowie technischen Dokumentationen ermöglichen. Dies ermöglicht eine bessere Visualisierung des Treppenentwurfs und erleichtert die Kommunikation zwischen den Beteiligten.

D

Deckenöffnung

Eine Deckenöffnung bei Treppen ist eine Öffnung oder ein Durchgang in der Decke über einer Treppe. Sie wird normalerweise geschaffen, um den Zugang zu einem höheren Stockwerk oder einer oberen Etage zu ermöglichen und dient verschiedenen Zwecken. Sie ermöglicht den Durchgang von Personen und Gegenständen zwischen den Etagen eines Gebäudes. Sie kann auch für den Einbau von Treppen verwendet werden, um den Zugang zu einem Dachboden, einem Keller oder einem anderen Raum oberhalb der Decke zu ermöglichen. Die Deckenöffnung kann auch für Wartungs- und Reparaturarbeiten an der Decke oder den darunter liegenden Installationen genutzt werden. Bei der Gestaltung einer Deckenöffnung müssen bestimmte Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden, wie z.B. die Verwendung von Geländern oder Handläufen an den Treppen, um die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten. Es ist auch wichtig, die Größe und Platzierung der Deckenöffnung so zu planen, dass sie den Anforderungen der örtlichen Bauvorschriften entspricht und eine angemessene Nutzung ermöglicht.

Deckenstärke

Die Deckenstärke bezieht sich auf die Dicke oder Höhe einer Decke, also der Oberfläche, die den oberen Abschluss eines Raumes bildet. Die Deckenstärke kann je nach Baustil, Gebäudetyp und Konstruktionsmethode variieren. Die genaue Deckenstärke hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Art des verwendeten Materials, der gewünschten Schalldämmung, der gewünschten Wärmedämmung, den statischen Anforderungen und den baulichen Gegebenheiten. In Wohngebäuden beträgt die typische Deckenstärke oft zwischen 10 und 30 Zentimetern, kann aber je nach Bauweise und den genannten Faktoren variieren. Grundsätzlich setzt sich die Deckenstärke zusammen aus dem Befestigungsbereich - wie z.B. Betondecke, Holzbalken, etc. - und dem Fußbodenaufbau - Estrich, Dämmung, Fußbodenbelag.

Bei Massivbauweisen wie Beton- oder Ziegelbau kann die Deckenstärke durch das verwendete Material und die statischen Anforderungen bestimmt werden. In Holzbauweise kann die Deckenstärke von der verwendeten Holzkonstruktion und den erforderlichen Tragfähigkeiten abhängen. Bei Leichtbauweisen wie Trockenbau oder Leichtbaudecken kann die Deckenstärke in der Regel etwas geringer sein. Die Deckenstärke kann auch von anderen Faktoren beeinflusst werden, wie zum Beispiel der Integration von Installationen wie Elektro- und Sanitärleitungen, Belüftungssystemen oder Deckenisolierungen. Es ist wichtig, bei der Planung und Konstruktion von Decken die baurechtlichen Vorschriften und Normen zu berücksichtigen sowie die spezifischen Anforderungen des Gebäudes und der Nutzung. Eine ausreichende Deckenstärke gewährleistet die Stabilität, Schalldämmung und Wärmedämmung eines Raumes und ermöglicht eine sichere und komfortable Nutzung des Gebäudes.

DIN18065

Die Norm DIN 18065 ist eine deutsche Norm, die sich mit „Wohnungen – Planung und Ausführung“ befasst. Sie enthält Richtlinien und Anforderungen für die Gestaltung und den Bau von Wohnungen. Die Norm stellt sicher, dass Wohnungen bestimmte Mindeststandards in Bezug auf Wohnfläche, Raumhöhe, Raumgröße, Ausstattung und Barrierefreiheit erfüllen. 

Doppelbolzen

Doppelbolzen sind eine spezielle Art von Verbindungselementen, die bei Treppenkonstruktionen verwendet werden. Sie dienen dazu, die Stabilität und Festigkeit der Treppe zu erhöhen. Ein Doppelbolzen besteht aus zwei parallel angeordneten Bolzen, die durch die Stufen der Treppe und die entsprechenden Träger oder Wangen hindurchgeführt werden. Sie werden normalerweise in regelmäßigen Abständen entlang der Treppe platziert, um eine gleichmäßige Verteilung der Belastung zu gewährleisten.

E

Edelstahltreppe

Eine Edelstahltreppe ist eine Treppe, bei der der Hauptkonstruktionswerkstoff Edelstahl ist. Edelstahl ist eine Legierung aus Eisen, Chrom und anderen Elementen, die ihm seine Korrisionsbeständigkeit und seine ansprechende ästhetische Erscheinung verleiht. Edelstahltreppen sind aufgrund ihrer Haltbarkeit Widerstandsfähigkeit gegen Rost und ästhetischen Qualitäten beliebt. Edelstahltreppen werden in verschiedenen Umgebungen eingesetzte, darunter Wohnhäuser, Bürogebäude, Gewerbe- und Industrieanlagen. Sie können sowohl im Innen- als auch Außenbereich zum Einsatz kommen. Edelstahltreppen können in verschiedenen Stilen und Designs hergestellt werden, von geraden Treppen bis hin zu gewendelten oder spiralförmigen Treppen. Sie können mit verschiedenen Arten von Stufenbelägen kombiniert werden, wie z.B. Holz, um den gewünschten ästhetischen Effekt zu erzielen. Vorteile von Edelstahltreppen sind ihre Langlebigkeit, ihre Beständigkeit gegenüber Witterungseinflüssen und Chemikalien sowie ihre pflegeleichte Oberfläche. Darüber hinaus verleihen Edelstahltreppen Räumen eine moderne und elegante Optik. Hier geht es zu unseren Metallwangentreppen oder unseren Außentreppen aus Stahl

Eiche

Eichenholz ist Holz, das aus Eichenbäumen gewonnen wird. Die Eiche ist eine weit verbreitete Baumart und gehört zur Familie der Buchengewächse. Ihr Holz ist bekannt für seine Härte, Festigkeit und Langlebigkeit. Eichenholz hat eine charakteristische Maserung mit markanten Jahresringen und eine warme, rötlich-braune Farbe. Es ist aufgrund seiner Robustheit und Schönheit ein beliebtes Material für verschiedene Anwendungen. Eichenholz wird oft für Möbel, Parkettböden, Treppen, Türen, Fensterrahmen, Holzfässer in der Innenarchitektur und im Bauwesen. Es ist auch ein häufiges Material in der Innenarchitektur und im Bauwesen. Aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit und Schädlingsbefall eignet sich Eichenholz auch für den Einsatz im Außenbereich. 

Eiche Rustik

Eiche Rustik bezieht sich auf eine spezielle Art der Behandlung von Eichenholz. Rustik bezieht sich auf einen rustikalen oder natürlichen Look, der die natürliche Schönheit und Textur des Holzes betont. Bei Eiche Rustik handelt es sich um Eichenholz, das eine deutlich sichtbare Maserung und Struktur aufweist. Es können auch Astlöcher, Risse oder andere natürliche Merkmale im Holz vorhanden sein, die dem Eichenholz einen charakteristischen und rustikalen Charme verleihen.

Eingestemmte Treppe

Eine eingestemmte Treppe ist eine Art von Treppenkonstruktion, bei der die Treppenstufen in eine Wangenstruktur eingelassen oder eingestemmt sind. Im Gegensatz zu aufgesattelten Treppen, bei denen die Stufen direkt auf den Trägern befestigt sind, sind bei eingestemmten Treppen die Wangen die primäre Tragstruktur, die die Stufen trägt.

Die Wangen einer eingestemmten Treppe sind vertikale Elemente, die sich entlang der Seiten der Treppe erstrecken und die Stufen aufnehmen. Sie können aus Holz, Metall oder Beton gefertigt sein und dienen dazu, die Stufen zu unterstützen und ihnen Stabilität zu verleihen. Die Wangen können entweder offene oder geschlossene Strukturen sein und tragen zur ästhetischen Gestaltung der Treppe bei. Die Stufen bei einer eingestemmten Treppe können entweder aufgesattelt oder eingelassen sein. Wenn die Stufen eingelassen sind, werden sie in speziell dafür gefertigte Schlitze oder Nuten in den Wangen eingefügt und sicher befestigt. Dies verleiht der Treppe ein sauberes und nahtloses Erscheinungsbild, da die Stufen in die Wangenstruktur integriert sind.

Eingestemmte Treppen sind bekannt für ihre Stabilität und Langlebigkeit. Da die Stufen in die Wangen eingelassen sind, bieten sie eine solide Konstruktion, die den Benutzern ein sicheres Auf- und Absteigen ermöglicht. Die Wangen können auch als Handlauf dienen, was zusätzliche Sicherheit und Stabilität bietet.

Einholmtreppe

Eine Einholmtreppe ist eine Art von Treppe, die durch ein einzelnes zentrales Bauteil, das als „Holm“ bezeichnet wird, unterstützt wird. Der Holm erstreckt sich entweder vertikal entlang der Mitte der Treppe oder schräg von einem Ende zum anderen. An diesem Holm sind die Treppenstufen befestigt, wodurch die Treppe ihre strukturelle Stabilität erhält. Einholmtreppen können verschiedene Formen haben, darunter gerade, gebogene oder gewendelte Treppen. Sie werden häufig in Innenräumen verwendet, insbesondere wenn Platzmangel oder ästhetische Überlegungen eine Rolle spielen. Aufgrund ihrer minimalistischen Konstruktion verleihen Einholmtreppen oft ein modernes und luftiges Erscheinungsbild. Sie können aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder Glas hergestellt werden.

F

Facebook-Kanal

Hier geht es zu unserem Facebook-Kanal.

Feuerverzinkte Außentreppe

Eine feuerverzinkte Außentreppe ist eine Treppe, die durch einen speziellen Verzinkungsprozess vor Korrosion geschützt wird. Feuerverzinkung ist eine gängige Methode, um Stahl oder Eisen vor Rost zu schützen, insbesondere im Außenbereich wo die Materialien Witterungseinflüssen ausgesetzt sind. Zusätzlich zu ihrem Korrosionsschutz bieten sie auch eine robuste und langlebige Konstruktion. Sie können in verschiedenen Designs und Stilen erhältlich sein und je nach Bedarf mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie Handläufen oder rutschfesten Stufen ausgestattet werden.

Fichte

Fichtenholz bezieht sich auf das Holz, das aus den Stämmen der Fichtenbäume gewonnen wird. Fichtenholz ist eine weit verbreitete Holzart und hat in vielen Anwendungsbereichen eine große Bedeutung. Die Eigenschaften von Fichtenholz:

  • Das Kernholz der Fichte ist in der Regel gelblich-weiß bis blassgelb, während das Splintholz etwas heller
  • Das Holz hat eine feine bis mittlere Textur mit gerader Maserung
  • Fichtenholz hat im Vergleich zu anderen Holzarten ein moderates Gewicht und ist nicht so schwer wie z.B. Eichenholz
  • Fichtenholz ist relativ weich und hat eine geringere Festigkeit im Vergleich zu einigen anderen Harthölzern wie Eiche oder Buche
  • Fichtenholz wird für eine Vielzahl von Anwendungen verwendet, einschließlich Möbelbau, Innenausstattung, Baukonstruktionen, Holzverkleidungen, Verpackungsmaterialien und Holzspielzeug.

FSC-Zertifizierung

Eine FSC-Zertifizierung bezieht sich auf das Forest Stewardship Council (FSC), eine internationale Non-Profit-Organisation, die sich für die Förderung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung einsetzt. Das Ziel des FSC besteht darin, die Umweltauswirkungen der Forstwirtschaft zu minimieren, die sozialen Bedingungen der Waldarbeiter zu verbessern und den Erhalt von gesunden Wäldern weltweit zu fördern. Eine FSC-Zertifizierung belegt, dass ein Wald oder ein Unternehmen, das Holzprodukte herstellt, nach den strengen Kriterien des FSC handelt. Um eine Zertifizierung zu erhalten, muss der Wald oder das Unternehmen bestimmte Anforderungen erfüllen, die von unabhängigen Zertifizierungsstellen überprüft werden. Indem Verbraucher nach FSC-zertifizierten Produkten suchen, können sie dazu beitragen, den Erhalt der Wälder und die Verbesserung der sozialen Bedingungen in den betroffenen Gemeinden zu unterstützen.

G

Gehbereich

Der Gehbereich bei Treppen bezieht sich auf den Bereich, der für das Gehen oder Begehen der Treppenstufen vorgesehen ist. Es handelt sich um den Raum, der ausreichend Platz bietet, um sicher und bequem die Treppen hinauf oder hinunterzugehen. Der Gehbereich umfasst in der Regel die eigentlichen Treppenstufen sowie den Bereich davor und dahinter. Er sollte ausreichend breit sein, um genügend Raum für die Fußbewegung zu bieten und gleichzeitig sicherzustellen, dass Personen nicht vom Rand der Treppe abrutschen können.

Geländer

Treppengeländer sind strukturelle Elemente, die entlang der Seiten einer Treppe angebracht sind, um Unterstützung, Sicherheit und Stabilität beim Auf- und Absteigen zu bieten. Sie bestehen normalerweise aus einem Handlauf, der in einer angemessenen Höhe befestigt ist, sowie senkrechten Stäben oder Pfosten, die als Baluster oder Geländerstäbe bezeichnet werden. Das Geländer kann aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall, Glas oder Kunststoff hergestellt sein, abhängig von den ästhetischen funktionalen Anforderungen des Gebäudes oder der Umgebung. Hier geht es zu unserer Rubrik Geländer. Dort finden Sie auch Brüstungs- und Treppengeländer. 

Gerade Treppen

Eine gerade Treppe ist eine Treppenkonstruktion, die aus geradlinigen Stufen besteht und in der Regel zwischen zwei Ebenen verläuft. Sie ist die einfachste Form einer Treppe und wird oft in Wohngebäuden, Büros, öffentlichen Gebäuden und anderen Bauwerken verwendet. Sie bieten eine effiziente Möglichkeit, vertikale Höhenunterschiede zu überwinden und erleichtern den Zugang zu verschiedenen Etagen eines Gebäudes. Die meisten geraden Treppen haben einen Handlauf an einer oder beiden Seiten, um die Sicherheit und den Komfort der Benutzer:innen zu gewährleisten.

Gerade Treppen sind in der Regel einfach zu konstruieren und erfordern weniger Platz im Vergleich zu anderen Treppenarten wie Wendeltreppen oder gebogenen Treppen. Sie können in verschiedenen Materialien wie Holz oder Metall hergestellt werden und können unterschiedliche architektonische Stile und Designs aufweisen.

Hier geht es zu unseren geraden Holztreppen und Metallwangentreppen

Geschosshöhe

Die Geschosshöhe ist der senkrechte Abstand zwischen der Fußbodenoberkante des unteren Geschosses und der Fußbodenoberkante des darüberliegenden Geschosses.

Gewendelte Treppen

Gewendelte Treppen sind Treppen, die eine gebogene oder geschwungene Form aufweisen, anstatt gerade zu sein. Sie werden oft in Gebäuden verwendet, um Höhenunterschiede zwischen verschiedenen Etagen oder Stockwerken zu überbrücken. Im Gegensatz zu geraden Treppen bestehen gewendelte Treppen aus Abschnitten, die sich um einen zentralen Punkt winden oder in einer kurvigen Linie verlaufen. Es gibt viertelgewendelte Treppen (90-Grad-Kurve), die aus zwei geraden Abschnitten bestehen und durch eine viertelkreisförmige Plattform oder eine Trittstufe miteinander verbunden sind. Halbgewendelte Trepen, die eine 180-Grad-Kurve haben und Wendeltreppen, die eine kontinuierliche geschwungene Form haben und sich um zentralen Punkt oder eine zentrale Achse winden. Hier geht es zu unseren gewendelten Holztreppen.

H

Handlauf

Ein Handlauf ist ein waagrechtes oder schräges Element, das entlang einer Treppe, eines Gehwegs, einer Rampe oder einer anderen erhöhten Fläche installiert ist. Er dient dazu, den Benutzern Unterstützung und Stabilität beim Auf- und Absteigen zu bieten, indem sie sich daran festhalten können. 

Holztreppe

Eine Holztreppe ist eine Treppe, bei der die Stufen, die Setzstufen und die Geländer aus Holz gefertigt sind. Sie sind eine weit verbreitete Art von Treppen und werden sowohl in Wohnhäusern als auch in öffentlichen Gebäuden verwendet. Sie können aus verschiedenen Holzarten hergestellt werden, darunter Buche, Eiche, Fichte, etc. Die Wahl des Holzes hängt oft von ästhetischen Vorlieben, der Haltbarkeit und dem Budget ab. Jede Holzart hat ihre eigenen Charakteristika in Bezug auf Farbe, Maserung und Härte. Holztreppen können in verschiedene Stilrichtungen und Design gebaut werden, von traditionell bis modern. Sie können gerade oder gewendelt, mit oder ohne Zwischenpodeste. Die Treppenstufen können entweder massiv aus Holz gefertigt oder mit Holzbelag auf einer anderen Materialbasis versehen sein. Holztreppen bieten eine natürliche und warme Ästhetik und können gut mit verschiedenen Einrichtungsstilen harmonieren. Sie sind auch langlebig und können bei entsprechender Pflege jahrzehntelang halten. Hier geht es zu unseren Holztreppen.

I

Innentreppen

Innentreppen sind Treppenkonstruktionen, die innerhalb eines Gebäudes verlaufen und verschiedene Etagen oder Stockwerke miteinander verbinden. Im Gegensatz zu Außentreppen befinden sich Innentreppen in geschlossenen Räumen und Dienen dem vertikalen Transport innerhalb eines Gebäudes. Innentreppen erfüllen sowohl funktionale als auch ästhetische Zwecke. Sie ermöglichen den sicheren Zugang zu verschiedenen Ebenen eines Gebäudes und erleichtern die Bewegung zwischen den Stockwerken. Darüber hinaus tragen Innentreppen oft zur architektonischen Gestaltung und Innenraumgestaltung bei und können ein zentrales Element im Design eines Gebäudes sein.

Sie können aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall, Beton oder Glas gefertigt sein. Die Form der Treppen kann gerade, gewendelt, spiralförmig oder in anderen Varianten gestaltet sein. Innentreppen sind ein wichtiger Bestandteil der Gebäudestruktur und müssen entsprechend den geltenden Baustandards und Sicherheitsvorschriften entworfen und gebaut werden. Sie sollten sicher, stabil und bequem zu begehen sein, um einen reibungslosen und sicheren Verkehr innerhalb des Gebäudes zu gewährleisten.

Instagram-Kanal

Besuchen Sie unseren Instagram-Kanal.

K

Keilgezinktes Holz

Keilgezinktes Leimholz ist ein Holzprodukt, das aus kurzen Holzstücken besteht, die mit speziellen Keil- oder Fingerzinken verbunden werden. Dabei werden die Holzstücke so miteinander verbunden, dass eine starke und stabile Verbindung entsteht. Keilgezinktes Leimholz wird in der Regel aus hochwertigen Holzarten hergestellt und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen, bei denen eine hohe Stabilität und Festigkeit erforderlich sind. Es wird häufig in der Bauindustrie für Konstruktionen wie Träger, Balken, Pfosten, Rahmen und andere tragende Elemente, wie z.B. Treppen verwendet. Der Vorteil von keilgezinktem Leimholz liegt darin, dass es aus kurzen Holzstücken hergestellt werden kann, die in der Regel kostengünstiger und leichter zu beschaffen sind als lange und unbesäumte Hölzer. Zudem bietet die Keilzinkung eine erhöhte Festigkeit gegenüber massivem Holz, da die Verbindung der Keile die natürlichen Schwachstellen des Holzes überwindet.

Kindersicherheit

Kindersicherheit bei Treppen ist von größter Bedeutung, da Treppen potenzielle Gefahrenquellen für Kinder darstellen. Hier sind einige wichtige Maßnahmen und unsere Tipps, um die Sicherheit von Kindern auf Treppen zu gewährleisten:

  • Stellen Sie sicher, dass Treppen ein stabiles Geländer haben, das in angemessener Höhe installiert ist. Der Handlauf sollte gut greifbar und rutschfest sein, um den Kindern zusätzliche Stabilität beim Auf- und Absteigen zu bieten.
  • Verwenden Sie an den oberen und unteren Enden der Treppe Treppenschutzgitter, um den Zugang für kleine Kinder zu begrenzen. Es gibt verschiedene Arten von Treppenschutzgittern, die sicherstellen, dass Kinder nicht unbeaufsichtigt die Treppe erklimmen oder hinunterfallen können.
  • Installieren Sie rutschfeste Beläge auf den Treppenstufen, um das Risiko von Ausrutschen und Stürzen zu minimieren. Diese Beläge können aus rutschfesten Materialien wie Gummimatten oder rutschfesten Klebebändern bestehen.
  • Beaufsichtigen Sie Kinder immer beim Benutzen der Treppe, besonders wenn sie noch jung sind. Klären Sie sie über die Gefahren einer Treppe auf und ermutigen Sie sie dazu, die Treppe vorsichtig und langsam zu benutzen.
  • Halten Sie die Treppen frei von Gegenständen, Spielzeug oder anderen Hindernissen, die Stolperfallen darstellen können. Sorgen Sie dafür, dass der Treppenbereich immer frei von jeglichen Hindernissen ist, um das Sturzrisiko zu minimieren.
  • Gewährleisten Sie eine ausreichende Beleuchtung auf den Treppen, insbesondere bei Dunkelheit. Helle und gut platzierte Beleuchtung ermöglicht es Kindern, die Stufen klar zu erkennen und sicher auf- und abzusteigen.

Konfigurator

Ein Konfigurator für Treppen ist ein interaktives Online-Tool, das es Benutzern ermöglicht, ihre individuelle Treppe nach ihren spezifischen Anforderungen und Vorlieben zu entwerfen. Mit einem Treppenkonfigurator können Benutzer:innen verschiedene Parameter anpassen, um ihr gewünschtes Treppendesign zu erstellen. Wir bieten Ihnen drei Treppenkonfiguratoren an: Massivholztreppen, Metallwangentreppen oder Raumspartreppen Konfigurator. Jeder dieser drei Konfiguratoren umfasst folgende Optionen bei der Erstellung: 

Laufrichtung, Stufenart, Material, Geländer, Brüstung, Oberflächen, Abmessungen, Übersicht. 

Nachdem alle gewünschten Parameter eingestellt wurden, generiert der Treppenkonfigurator in der Regel eine 2D- oder 3D-Darstellung der individuell gestalteten Treppe. Diese Darstellung ermöglicht es den Benutzer:innen, das Endergebnis zu visualisieren und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen, bevor sie ihre Bestellung aufgeben. Ein Treppenkonfigurator erleichtert die personalisierte Planung und Gestaltung von Treppen, indem er den Benutzer:innen die Möglichkeit gibt, ihre Präferenzen und Anforderungen zu berücksichtigen. 

Kopffreiheit

Die Kopffreiheit bei Treppen bezieht sich auf den vertikalen Abstand zwischen der Oberkante einer Treppenstufe und der darüberliegenden Decke oder Struktur. Sie gibt an, wie viel Platz vorhanden ist, um den Kopf frei zu bewegen, während man die Treppe benutzt. Die Kopffreiheit ist ein wichtiger Aspekt der Treppengestaltung, der die Sicherheit und den Komfort der Benutzer beeinflusst. Hier sind einige allgemeine Empfehlungen für die Kopffreiheit bei Treppen:

  • Wohnbereiche: In Wohngebäuden wird eine Kopffreiheit von mindestens 1,90 - 2,00 Metern empfohlen. Dieser Abstand ermöglicht den meisten Menschen, die Treppe sicher zu nutzen, ohne den Kopf an der Decke oder Struktur zu stoßen.
  • Öffentliche Gebäude: In öffentlichen Gebäuden wie Büros, Einkaufszentren oder Schulen wird eine Kopffreiheit von mindestens 2,20 Metern empfohlen. Ein größerer Freiraum bietet eine erhöhte Bewegungsfreiheit und berücksichtigt möglicherweise auch die Verwendung von Kopfbedeckungen wie Hüten oder Helmen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Anforderungen für die Kopffreiheit je nach den geltenden Bauvorschriften und Standards in Ihrem Land oder Ihrer Region variieren können. Es ist ratsam, die spezifischen Richtlinien und Vorschriften vor Ort zu konsultieren, um sicherzustellen, dass die Treppenkonstruktion den entsprechenden Anforderungen entspricht.

L

Langlebigkeit

Die Langlebigkeit von Treppen hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Qualität des Materials, der Bauweise, der regelmäßigen Wartung und der Nutzung der Treppe. Hochwertige Materialien spielen eine entscheidende Rolle bei der Langlebigkeit einer Treppe. Holzarten, die eine hohe Dichte aufweisen, wie z.B. Buche ode Eiche, oder aber robuste Metalle, wie Stahl gewährleisten eine hohe Langlebigkeit. Eine regelmäßige Wartung der Treppe ist wichtig, um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Dies beinhaltet die Überprüfung auf Beschädigungen, das Nachziehen von Schrauben oder Bolzen, das Überprüfen der Stufen und des Geländers auf Verschleiß und das gegebenenfalls rechtzeitige Beheben von Problemen. Doch auch eine angemessene Oberflächenbehandlung kann die Haltbarkeit von Treppen erhöhen. Dies kann das Auftragen von schützenden Lacken, Ölen, Beizen oder anderen Oberflächenbeschichtungen umfassen, die das Material vor Abnutzung, Feuchtigkeit oder UV-Strahlung schützen. Hier geht es zu unserer Rubrik Pflegesets und Veredelung.

Laufrichtung

Die Laufrichtung von Treppen bezieht sich auf die Art und Weise, wie die Treppenstufen angeordnet sind, um den Aufstieg oder Abstieg zu ermöglichen. Es gibt zwei grundlegende Laufrichtungen bei Treppen:

  • Aufwärts-Laufrichtung: Bei Treppen mit Aufwärts-Laufrichtung steigt man die Treppe nach oben. Das bedeutet, dass man die Treppenstufen von unten nach oben betritt und sich nach oben bewegt. Diese Laufrichtung wird normalerweise in Gebäuden verwendet, in denen man von einer niedrigeren Ebene zu einer höheren Ebene gelangt, beispielsweise beim Zugang zu verschiedenen Stockwerken in einem Haus oder einem Bürogebäude.
  • Abwärts-Laufrichtung: Bei Treppen mit Abwärts-Laufrichtung geht man die Treppe hinunter. Das bedeutet, dass man die Treppenstufen von oben nach unten betritt und sich nach unten bewegt. Diese Laufrichtung wird in der Regel verwendet, um von einer höheren Ebene zu einer niedrigeren Ebene zu gelangen, wie beispielsweise beim Abstieg in einen Keller oder von einem Hügel hinunter.

Die Wahl der Laufrichtung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Zwecks der Treppe, der räumlichen Gegebenheiten und der Nutzungsgewohnheiten. Bei der Planung einer Treppe sollte die Laufrichtung so festgelegt werden, dass sie den praktischen Bedürfnissen der Benutzer entspricht und eine sichere und bequeme Nutzung ermöglicht.

Lichte Durchgangshöhe

Die lichte Durchgangshöhe bei Treppen bezieht sich auf den vertikalen Abstand zwischen der Treppenoberkante und der darunter liegenden Decke oder dem darüber liegenden Boden. Sie gibt an, wie viel freier Raum vorhanden ist, um den Kopf zu bewegen, während man die Treppe benutzt. Die lichte Durchgangshöhe ist ein wichtiger Aspekt, der bei der Planung und Gestaltung von Treppen berücksichtigt werden muss, um die Sicherheit und den Komfort der Benutzer zu gewährleisten. Hier sind einige allgemeine Empfehlungen für die lichte Durchgangshöhe:

  • Wohnbereiche: In Wohngebäuden wird eine lichte Durchgangshöhe von mindestens  1,90 - 2,00 Metern empfohlen. Dies bietet ausreichend Platz für die meisten Menschen, um die Treppe sicher zu benutzen, ohne den Kopf zu stoßen.
  • Öffentliche Gebäude: In öffentlichen Gebäuden wie Büros, Einkaufszentren oder Schulen wird eine lichte Durchgangshöhe von mindestens 2,20 Metern empfohlen. Dies ermöglicht eine größere Bewegungsfreiheit und berücksichtigt möglicherweise auch die Verwendung von Kopfbedeckungen wie Hüten oder Helmen.

Lichter Stufenabstand

Der lichte Stufenabstand bei Treppen bezieht sich auf den horizontalen Abstand zwischen den vorderen Kanten benachbarter Treppenstufen. Er gibt an, wie viel Platz für den Fuß vorhanden ist, um sicher auf der Treppe zu stehen und zu gehen. Die lichte Stufenabstand ist ein wichtiger Faktor, der bei der Gestaltung von Treppen berücksichtigt werden muss, um die Sicherheit und den Komfort der Benutzer zu gewährleisten. Hier sind einige allgemeine Empfehlungen für den lichten Stufenabstand:

  • Wohnbereiche: In Wohngebäuden wird ein lichter Stufenabstand von etwa 26 bis 30 Zentimetern empfohlen. Dieser Abstand ermöglicht eine natürliche und bequeme Auf- und Abwärtsbewegung und passt gut zur durchschnittlichen Schrittlänge der meisten Menschen.
  • Öffentliche Gebäude: In öffentlichen Gebäuden wie Büros, Einkaufszentren oder Schulen wird ein lichter Stufenabstand von etwa 28 bis 32 Zentimetern empfohlen. Ein etwas größerer Abstand bietet mehr Platz und Komfort für Personen, die möglicherweise schwere Gegenstände tragen oder eine größere Schrittlänge haben.

M

Massive Holztreppe

Eine massive Holztreppe ist eine Treppenkonstruktion, bei der alle tragenden Elemente, einschließlich der Stufen, Wangen und Geländer, aus massivem Holz gefertigt sind. Im Gegensatz zu anderen Treppenarten, bei denen Holz nur als Oberflächenverkleidung verwendet wird, besteht eine massive Holztreppe vollständig aus massivem Holzmaterial.

Für unsere massiven keilgezinkten Holztreppen verwenden wir die Holzarten Buche, Eiche und Fichte. Es wird oft wegen seiner natürlichen Schönheit, Natürlichkeit, der Wärme, die es in einen Raum bringt, und seiner langlebigen Eigenschaften gewählt. Eine massive Holztreppe zeichnet sich durch ihre Stabilität, Festigkeit und Haltbarkeit aus. Das massivere Holzmaterial bietet eine solide Konstruktion, die den täglichen Belastungen des Auf- und Absteigens standhält. Es ist widerstandsfähig gegen Verschleiß, Kratzer und andere Beschädigungen, und es kann bei Bedarf geschliffen, repariert und nachbehandelt werden, um seine ursprüngliche Schönheit wiederherzustellen.

Eine weitere charakteristische Eigenschaft einer massiven Holztreppe ist ihre natürliche Maserung und Textur, die dem Raum eine warme und einladende Atmosphäre verleiht. Das Holz kann in verschiedenen Oberflächenbearbeitungen, wie lackiert, geölt oder gewachst, behandelt werden, um den gewünschten Farbton und Glanz zu erzielen. 

Maßanfertigung

Maßanfertigung von Treppen bezieht sich auf die individuelle Planung und Herstellung einer Treppe, die exakt den spezifischen Anforderungen und Abmessungen eines bestimmten Raums oder einer bestimmten Umgebung entspricht. Anstatt auf standardisierte Treppenlösungen zurückzugreifen, werden bei einer Maßanfertigung alle Aspekte der Treppe maßgeschneidert und an die Bedürfnisse der Kund:innen angepasst. Darüber hinaus bietet eine Maßanfertigung die Möglichkeit, individuelle Gestaltungselemente einzubringen, wie beispielsweise Geländer oder Handläufe.

Bei der Maßanfertigung von Treppen wird zunächst eine detaillierte Planung durchgeführt, bei der die architektonischen Gegebenheiten des Raumes, die gewünschten Stilrichtungen, die Nutzungsvorgaben und die Sicherheitsstandards berücksichtigt werden. Anschließend werden die genauen Abmessungen der Treppe ermittelt, einschließlich der Höhe, Breite, Tiefe und der individuellen Anforderungen an Stufenanzahl, Steigung und Lauffläche. Mit diesen spezifischen Informationen wird die Treppe maßgeschneidert gefertigt. Eine maßgefertigte Treppe kann ein herausragendes Merkmal in einem Raum sein und sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend sein. Sie bietet eine einzigartige Lösung, die den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht wird und eine langfristige Investition in die Wohn- oder Geschäftsarchitektur darstellt.

Hier geht es zu unserer Rubrik Sonderanfertigung. 

Material

Bei der Gestaltung von Treppen werden verschiedene Materialien verwendet, um sowohl ihre Funktionalität als auch ihre ästhetischen Eigenschaften zu berücksichtigen. Die Auswahl des richtigen Materials hängt von mehreren Faktoren ab, wie dem Stil des Gebäudes, dem Verwendungszweck der Treppe, dem Budget und den persönlichen Vorlieben. Wir bei Starwood Treppenshop verwenden Holz und Metall.

  • Holz ist ein beliebtes Material für Treppen, weil es Wärme ausstrahlt. Die klassische Ästethik von Holz lässt sich mit verschiedenen Stilen kombinieren und kann traditionell, modern oder rustikal gestaltet werden . Es gibt verschiedene Holzarten, wir verwenden überwiegend Eiche, Buche und Fichte. 
  • Metall, insbesondere Stahl oder Edelstahl, wird häufig für moderne und industrielle Treppen verwendet. Metalltreppen sind robust, langlebig und können in verschiedenen Design und Oberflächenvarianten - poliert, gebürstet oder pulverbeschichtet - hergestellt werden. Die Ästhetik von Metallwangentreppen ist eher klar und minimalistisch. 

Materialstärke

Die Materialstärken bei Treppen können je nach dem gewählten Material und der Art der Treppe variieren. Hier sind einige allgemeine Informationen zu den Materialstärken für Holz- und Metalltreppen:

  • Holztreppen: Bei Holztreppen variieren die Materialstärken in der Regel je nach Art des Holzes und der gewünschten Stabilität. Die Stärke der Treppenstufen kann zwischen 2,5 cm bis 4 cm liegen, abhängig von der Holzart und der Konstruktion der Treppe. Die Stärke der Holzverkleidung der Treppenwangen kann ebenfalls variieren und liegt normalerweise zwischen 1,5 cm bis 2,5 cm.
  • Metalltreppen: Bei Metalltreppen wie Stahltreppen oder Aluminiumtreppen hängen die Materialstärken von der Art des Metalls und der Tragfähigkeit ab. Die Stufen können eine Stärke von etwa 2 cm bis 4 cm haben, abhängig von der Konstruktion und dem Design der Treppe. Die Wangen oder Geländer aus Metall können eine Stärke von etwa 2 mm bis 8 mm haben, je nach den spezifischen Anforderungen und der gewünschten Optik.

Diese Angaben dienen als allgemeine Richtlinien und können je nach den spezifischen Anforderungen, Bauvorschriften und individuellen Präferenzen variieren. Es ist wichtig, die örtlichen Bauvorschriften und Normen zu berücksichtigen und bei der Planung und Konstruktion einer Treppe die Beratung von Fachleuten wie Architekten oder Treppenbauern in Anspruch zu nehmen. Sie können Ihnen helfen, die geeigneten Materialstärken für Ihre spezifische Treppe zu bestimmen und eine sichere und ästhetisch ansprechende Konstruktion zu gewährleisten.

Metallwangentreppe

Eine Metallwangentreppe ist eine Treppenkonstruktion, bei der die tragenden Elemente der Treppe aus Metall bestehen, insbesondere die Wangen. Die Wangen einer Treppe sind die vertikalen Seitenelemente, die die Stufen tragen und den Rahmen der Treppe bilden. Bei einer Metallwangentreppe bestehen diese Wangen aus Metallmaterialien wie Stahl oder Edelstahl. Metallwangentreppen sind für ihre Robustheit, Stabilität und Langlebigkeit bekannt. Metall als Baumaterial bietet eine hohe Tragfähigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Belastungen. Es ermöglicht die Konstruktion von Treppen mit schlanken und eleganten Profilen, da Metallstrukturen im Vergleich zu anderen Materialien wie Holz dünnere Abmessungen erreichen können.

Die Metallwangentreppe kann verschiedene Stilrichtungen annehmen, von modern und minimalistisch bis hin zu industriell und zeitgemäß. Eine Metallwangentreppe kann auch mit anderen Materialien, wie z.B. Holz kombiniert werden, um eine individuelle Gestaltung zu erreichen. Zum Beispiel können die Stufen oder Handläufe aus Holz gefertigt sein, während die Wangen aus Metall bestehen. Diese Kombination aus Materialien verleiht der Treppe einen interessanten Kontrast und ermöglicht eine vielfältige Gestaltungsmöglichkeit.

Metallwangentreppen werden in verschiedenen Umgebungen eingesetzt, wie Wohnhäusern, Bürogebäuden, Geschäften oder öffentlichen Einrichtungen. Sie bieten eine robuste und stilvolle Lösung für den vertikalen Zugang und können sich nahtlos in das architektonische Design des Raumes einfügen. Hier geht es zu unseren Metallwangentreppen und unserem Metallwangentreppenkonfigurator

Mittelholmtreppe

Eine Mittelholmtreppe ist eine Treppenkonstruktion, bei der ein zentraler Holm oder eine zentrale Stütze als Haupttragstruktur dient. Der Holm befindet sich in der Mitte der Treppe und trägt sowohl die Stufen als auch das Geländer. Wir verwenden einen pulverbeschichteten Stahlträger, der in den RAL-Farben weiß, schwarz oder grau bestellt werden kann. Die Holzstufen - Erle, Eiche oder Buche -  werden entlang des zentralen Holms befestigt, wodurch eine offene und luftige Optik entsteht. Mittelholmtreppen sind für ihre markante und elegante Erscheinung bekannt. Sie bieten eine attraktive Option für Räume mit begrenztem Platzangebot oder für solche, die eine offene und einladende Atmosphäre erfordern. Die offene Konstruktion ermöglicht es, Licht und Luft frei durch den Raum zu zirkulieren und schafft eine architektonische Fokuspunkt.

Die Stufen einer Mittelholmtreppe können entweder einseitig oder zweiseitig am zentralen Holm befestigt sein. Einseitige Mittelholmtreppen haben den Holm an einer Seite, während die andere Seite frei bleibt. Zweiseitige Mittelholmtreppen haben den Holm in der Mitte und Stufen auf beiden Seiten. Die Wahl zwischen einseitigen und zweiseitigen Mittelholmtreppen hängt von der Raumaufteilung und den funktionalen Anforderungen ab.

Hier geht es zu unseren flexiblen und formschönen Mittelholmtreppen

Montage

Die Montage von Treppen umfasst den Prozess der Installation einer Treppe in einem Gebäude oder einer Struktur. Es ist ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass die Treppe sicher, stabil und den örtlichen Bauvorschriften entspricht. Hier sind einige grundlegende Schritte, die bei der Montage von Treppen beachtet werden sollten:

  • Vorbereitung: Bevor mit der Montage begonnen wird, sollten alle Treppenkomponenten geölt, lackiert, gebeizt, etc. sein und alle erforderlichen Messungen und Berechnungen geprüft werden, um sicherzustellen, dass die Treppe den Raumanforderungen entspricht und gut passt. Die genauen Abmessungen der Treppe, einschließlich der Stufenhöhe, des Stufenabstands und der lichten Durchgangshöhe, müssen vor Montage berücksichtigt werden.
  • Material- und Werkzeugvorbereitung: Stellen Sie sicher, dass alle benötigten Materialien, einschließlich der Treppenkomponenten wie Stufen, Wangen, Geländer, Handläufe und Schrauben, vorhanden und vollständig sind. Sorgen Sie auch für die richtigen Werkzeuge und Ausrüstungen, um die Montage durchzuführen, wie z. B. Bohrer, Schraubenzieher, Säge, Wasserwaage usw.
  • Treppenkonstruktion: Beginnen Sie mit dem Aufbau der Treppe, indem Sie die Wangen oder den Rahmen befestigen. Achten Sie dabei darauf, dass die Wangen genau senkrecht oder im gewünschten Winkel ausgerichtet sind, um eine stabile Basis zu gewährleisten. Stellen Sie sicher, dass die Wangen sicher mit dem Boden oder der Wand verbunden sind, um eine solide Verankerung zu gewährleisten.
  • Stufeninstallation: Befestigen Sie die Stufen entlang der Wangen oder des Rahmens. Achten Sie darauf, dass die Stufen gleichmäßig und sicher befestigt sind, um ein wackelfreies und stabiles Treppenlauf zu gewährleisten. Überprüfen Sie während des Einbaus regelmäßig die Ausrichtung und verwenden Sie eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass die Stufen gerade sind.
  • Geländer und Handlauf: Installieren Sie das Geländer und den Handlauf entlang der Treppe, um zusätzliche Sicherheit und Unterstützung zu bieten. Stellen Sie sicher, dass das Geländer fest und stabil befestigt ist und den erforderlichen Höhen- und Sicherheitsstandards entspricht.
  • Abschlussarbeiten: Führen Sie alle erforderlichen Abschlussarbeiten durch, wie z. B. das Verschließen von Lücken oder Spalten und das Entfernen von Bauschmutz und -abfällen.

Montageanleitung

Hier geht es zu unserer Rubrik Montageanleitung. Dort finden Sie alle Montageanleitungen unserer Holz- und Metalltreppen sowie unserer Geländer in PDF Format. Ein Video, wie Sie richtig Maß nehmen finden Sie auch. 

Montagevideos

Auf unserem Youtube-Kanal stellen wir Ihnen alle Informationen zum Thema Montage als Video zur Verfügung. 

N

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit von Treppen bezieht sich auf verschiedene Aspekte, die berücksichtigt werden können, um sicherzustellen, dass die Herstellung, Installation und Nutzung von Treppen umweltfreundlich und ressourcenschonend sind. Hier sind einige wichtige Faktoren, die zur Nachhaltigkeit von Treppen beitragen können:

  • Die Wahl der richtigen Materialien spielt eine entscheidende Rolle für die Nachhaltigkeit von Treppen. Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, recycelte Materialien oder umweltfreundliche Alternativen wie Bambus können bevorzugt werden. Die Verwendung von Materialien mit einer geringen Umweltbelastung und einer hohen Langlebigkeit ist ebenfalls wichtig.
  • Es ist ratsam, Materialien aus regionalen oder lokalen Quellen zu wählen, um Transportwege und den damit verbundenen CO2-Ausstoß zu minimieren. Dies trägt zur Reduzierung der ökologischen Fußabdrücke bei.
  • Die Herstellung von Treppen sollte möglichst energieeffizient erfolgen. Hersteller können umweltfreundliche Produktionsmethoden und Technologien einsetzen, um den Energieverbrauch zu reduzieren und Abfälle zu minimieren. Mit unserer PV-Anlage versuchen wir schon unsere Produktion durch sauberen Strom nachhaltiger zu gestalten.
  • Langlebige Treppenkonstruktionen können zu einer höheren Nachhaltigkeit beitragen, da sie weniger häufig ausgetauscht werden müssen. Gleichzeitig ist es wichtig, die Treppen regelmäßig zu warten und zu pflegen, um ihre Lebensdauer zu verlängern und Reparaturen zu minimieren.
  • Es gibt verschiedene Zertifizierungen und Standards wie FSC (Forest Stewardship Council) für Holz oder LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) für die Gesamtökoeffizienz von Gebäuden. Die Auswahl von Treppen, die diesen Standards entsprechen, kann zur Nachhaltigkeit beitragen. 

Neigung

Die Neigung einer Treppe bezieht sich auf den Winkel oder die Steigung, mit der die Stufen einer Treppe angeordnet sind. Die Neigung wird normalerweise als Verhältnis zwischen der vertikalen Höhe (Geschosshöhe) und der horizontalen Länge (Ausladung) einer einzelnen Stufe ausgedrückt. Eine angemessene Neigung ermöglicht es den Benutzern, die Treppe leicht und sicher zu erklimmen, ohne zu viel Anstrengung oder Gefahr des Stolperns oder Ausrutschens.

Die gängigen Standards und Bauvorschriften legen bestimmte Anforderungen für die Neigung von Treppen fest, um sicherzustellen, dass sie den Sicherheitsstandards entsprechen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Neigung einer Treppe von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z.B. dem Verwendungszweck der Treppe (z.B. Wohngebäude, öffentliche Gebäude, Industrie), den geltenden Bauvorschriften und den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen der Benutzer. In einigen Fällen können spezifische Anforderungen für barrierefreie Zugänglichkeit oder für Kinder oder ältere Menschen gelten.

Norm für Treppen

Es gibt verschiedene Normen und Richtlinien, die für die Planung, Konstruktion und Sicherheit von Treppen gelten. In Deutschland arbeiten wir mit der DIN 18065. Diese Norm befasst sich mit Treppen in Wohngebäuden und enthält Vorschriften und Empfehlungen für die Maße, Neigung, Begehbarkeit, Handläufe und Sicherheitsanforderungen von Treppen. 
 

Nutzbare Treppenbreite

Die nutzbare Treppenbreite bezieht sich auf den tatsächlich verfügbaren Platz auf einer Treppe, der von den Benutzern genutzt werden kann. Sie ist ein wichtiger Faktor für die Sicherheit und den Komfort beim Begehen der Treppe. Die nutzbare Breite wird durch verschiedene Elemente beeinflusst, wie z.B. die Breite der Treppenstufen, die Breite der Treppenwangen oder Geländer, sowie mögliche Hindernisse oder Einschränkungen entlang der Treppe.

Die gängigen Standards und Bauvorschriften legen Mindestanforderungen für die nutzbare Treppenbreite fest, um sicherzustellen, dass die Treppe angemessen zugänglich ist und den Sicherheitsstandards entspricht. In den meisten Fällen wird eine Mindestbreite von 80 cm bis 90 cm für den privaten Wohnbereich empfohlen. Für öffentliche Gebäude oder Gebäude mit höherem Verkehrsaufkommen können größere Breiten erforderlich sein, wie beispielsweise 100 cm oder mehr.

O

Oberflächenbehandlung

Die Oberflächenbehandlung von Treppen ist ein wichtiger Schritt, um die Ästhetik und Haltbarkeit der Treppenstufen zu verbessern. Je nach Material und gewünschtem Effekt gibt es verschiedene Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung. Hier sind einige gängige Methoden:

  • Das Auftragen von Lack auf Holz- oder Metalltreppenstufen schützt das Material vor Verschleiß, Feuchtigkeit und Kratzern. Lacke sind in verschiedenen Farben und Glanzgraden erhältlich und können das Erscheinungsbild der Treppe anpassen.
  • Beizen wird oft bei Holztreppen verwendet, um die natürliche Maserung und Farbe des Holzes zu betonen. Durch das Auftragen von Beize erhält das Holz eine tiefere Farbe und einen natürlichen Glanz.
  • Das Ölen von Holztreppenstufen verbessert nicht nur ihre Ästhetik, sondern schützt das Holz auch vor Feuchtigkeit und Verschleiß. Öle dringen tief in das Holz ein und betonen die natürliche Schönheit.
  • Das Schleifen der Oberfläche von Holztreppen kann Unebenheiten, Kratzer oder Verschleißspuren entfernen und eine glatte Oberfläche schaffen. Es ist eine Vorbereitungsmethode vor dem Auftragen von Lack oder Beizen.
  • Es gibt spezielle Beschichtungen für Treppenoberflächen, die rutschfest, kratzfest und abriebfest sind. Diese Beschichtungen können aufgetragen werden, um die Sicherheit und Haltbarkeit der Treppenstufen zu erhöhen.

Bei der Auswahl der richtigen Oberflächenbehandlung ist es wichtig, die spezifischen Anforderungen des Materials, den gewünschten Effekt und die Wartungsanforderungen zu berücksichtigen. Es kann auch hilfreich sein, sich an Fachleute oder Treppenhersteller zu wenden, um Empfehlungen und Anleitungen zur optimalen Oberflächenbehandlung Ihrer Treppen zu erhalten. Hier geht es zu unserer Rubrik Treppenpflege.

Oberflächen der Stufen

Die Oberflächen der Treppenstufen können in verschiedenen Materialien und Ausführungen gestaltet sein, um sowohl ästhetische als auch funktionale Anforderungen zu erfüllen. Wir bei Starwood verwenden Holz und Metall für Treppenstufen:

  • Holz ist ein beliebtes Material für Treppenstufen, da es eine warme und natürliche Optik bietet. Die Oberfläche kann glatt geschliffen und lackiert oder geölt sein, um die natürliche Maserung und Textur des Holzes zu betonen.
  • Metalltreppenstufen, insbesondere aus Stahl oder Aluminium, können eine moderne und industrielle Ästhetik bieten. Die Oberfläche kann glatt oder strukturiert sein, um Rutschfestigkeit zu gewährleisten.

Es ist wichtig, bei der Auswahl der Oberfläche für Treppenstufen sowohl ästhetische als auch funktionale Aspekte zu berücksichtigen. Die Rutschfestigkeit, Haltbarkeit und Pflegeleichtigkeit der Oberfläche sollten den Bedürfnissen und Anforderungen der Benutzer:innen entsprechen. 

P

PEFC-Zertifizierung

Die PEFC-Zertifizierung für Holz steht für "Programme for the Endorsement of Forest Certification schemes" und ist ein weltweit anerkanntes Zertifizierungssystem für nachhaltige Forstwirtschaft. Sie soll sicherstellen, dass Holzprodukte aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen und ökologische, soziale und wirtschaftliche Standards erfüllen. Die PEFC-Zertifizierung bezieht sich auf den gesamten Produktionsprozess, beginnend mit der Bewirtschaftung des Waldes bis hin zur Verarbeitung und Vermarktung von Holzprodukten. Um die Zertifizierung zu erhalten, müssen Forstbetriebe bestimmte Kriterien erfüllen, die von unabhängigen Auditoren überprüft werden:

  • Die Forstbetriebe müssen sicherstellen, dass sie den Wald nachhaltig bewirtschaften, indem sie den Erhalt der Artenvielfalt, den Schutz von empfindlichen Ökosystemen, die Wahrung der Wasserqualität und andere wichtige Aspekte berücksichtigen.
  • Die Zertifizierung erfordert, dass die Rechte der indigenen Völker, der lokalen Gemeinschaften und der Arbeitnehmer respektiert werden. Es werden faire Arbeitsbedingungen und angemessene Entlohnung gefordert.
  • Der gesamte Prozess der Holzproduktion muss dokumentiert werden, um sicherzustellen, dass das zertifizierte Holz von einer nachhaltigen Quelle stammt. Dies ermöglicht die Rückverfolgbarkeit des Holzes entlang der Lieferkette.

Die PEFC-Zertifizierung ist ein wichtiges Instrument, um den Verbrauchern und Unternehmen die Möglichkeit zu geben, Holzprodukte aus umwelt- und sozialverträglicher Herkunft auszuwählen. Sie trägt zur Förderung einer nachhaltigen Waldwirtschaft bei und unterstützt den Schutz der natürlichen Ressourcen und der biologischen Vielfalt.

Platzsparende Treppe

Eine platzsparende Treppe ist eine Treppe, die speziell für den Einsatz in begrenzten Räumen entwickelt wurde, um den verfügbaren Platz optimal zu nutzen. Diese Art von Treppe ermöglicht es, vertikalen Raum effizient zu nutzen, während gleichzeitig die Funktion und Sicherheit einer Treppe erhalten bleibt. Hier sind einige Merkmale und Optionen von platzsparenden Treppen:

  • Platzsparende Treppen haben oft eine steilere Neigung als herkömmliche Treppen, um weniger horizontale Fläche einzunehmen. Dies ermöglicht es, mehr Stufen auf einer begrenzten Fläche zu platzieren.
  • Diese Treppen sind in der Regel kompakt und nehmen weniger Grundfläche ein. Sie können schmaler sein und weniger Platz für die Stufen, Geländer oder Handläufe beanspruchen.
  • Bei einigen platzsparenden Treppen sind die Stufen abwechselnd auf einer Seite der Treppe platziert. Dadurch wird der Platzbedarf reduziert und es entsteht ein schräges Muster.
  • Platzsparende Treppen können so gestaltet sein, dass sie den Raum darunter nutzen, um beispielsweise Regale, Schränke oder Schubladen zu integrieren. Dies maximiert die Funktionalität und den Stauraum.
  • Wendeltreppen sind eine beliebte Option für platzsparende Treppen. Sie haben eine kreisförmige oder spiralförmige Konstruktion und nehmen weniger Platz ein als gerade Treppen. Wendeltreppen können in verschiedenen Größen und Designs erhältlich sein.
  • Spindeltreppen sind ähnlich wie Wendeltreppen, aber mit einer zentralen Stützsäule. Sie bieten eine kompakte Bauweise und sind ideal für enge Räume.

Kontaktieren Sie uns gerne für mehr Informationen. Hier geht zu unserem Kontaktformular.

Pflege von Treppen

Die Pflege von Holztreppen und Metallwangentreppen trägt dazu bei, ihre Schönheit und Langlebigkeit zu erhalten. Hier sind einige Tipps zur Pflege dieser beiden Arten von Treppen:

Pflege von Holztreppen:

  • Staub und Schmutz können sich auf Holztreppen ansammeln. Es ist ratsam, die Treppe regelmäßig mit einem weichen Besen oder Staubsauger abzubürsten, um lose Partikel zu entfernen.
  • Bei der Reinigung von Holztreppen sollten milde Reinigungsmittel verwendet werden, die speziell für Holzoberflächen geeignet sind. Vermeiden Sie aggressive Reinigungsmittel oder scheuernde Materialien, da sie das Holz beschädigen können.
  • Bei versehentlichem Verschütten von Flüssigkeiten ist es wichtig, sie sofort mit einem weichen Tuch oder Schwamm abzutupfen, um eine Absorption in das Holz zu verhindern. Verwenden Sie bei Bedarf einen milden Holzreiniger, um Flecken zu entfernen.
  • Um das Holz vor Kratzern und Verschleiß zu schützen, kann eine regelmäßige Oberflächenbehandlung mit Holzöl, -wachs oder -lack empfohlen werden. Diese Schutzschichten helfen dabei, das Holz zu versiegeln und seine natürliche Schönheit zu bewahren.
  • Um Abnutzungsspuren zu minimieren, können Sie Filzgleiter unter Möbelstücken anbringen, um Kratzer auf den Holzstufen zu vermeiden. Ebenso ist das Tragen von Schuhen mit weichen Sohlen empfehlenswert, um Kratzer zu vermeiden.

Pflege von Metallwangentreppen:

  • Metallwangentreppen können mit einem weichen Tuch oder Schwamm und mildem Reinigungsmittel gereinigt werden. Verwenden Sie keine abrasiven Reinigungsmittel, um Kratzer auf der Metalloberfläche zu vermeiden.
  • Bei Metallwangentreppen aus Eisen oder Stahl ist es wichtig, auf Rostbildung zu achten. Bei Bedarf kann eine spezielle Rostschutzbehandlung oder eine regelmäßige Wachsschicht aufgetragen werden, um das Metall vor Feuchtigkeit und Oxidation zu schützen.
  • Überprüfen Sie regelmäßig die Metallteile der Treppe auf Beschädigungen wie Kratzer, Dellen oder Abplatzungen. Bei Bedarf sollten diese repariert oder ausgetauscht werden, um die strukturelle Integrität der Treppe zu erhalten.
  • Handläufe und Geländer: Wenn die Metallwangentreppe mit Handläufen oder Geländern ausgestattet ist, reinigen Sie diese regelmäßig und überprüfen Sie sie auf lose oder beschädigte Teile. Stellen Sie sicher, dass sie sicher und stabil befestigt sind.
  • Bei größeren Problemen oder Fragen zur Pflege und Wartung von Metallwangentreppen ist es empfehlenswert, sich an einen professionellen Treppenbauer oder Metallbauer zu wenden, der spezialisiert ist auf die Reparatur und Wartung von Metalltreppen.

Durch die Beachtung dieser Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihre Treppe in gutem Zustand bleibt und Ihnen lange Freude bereitet. Folgen Sie dem Link zur Veredelung: https://starwood-treppenshop.de/produkte/pflegesets-veredelung.html

Podest

Ein Podest in Bezug auf Treppen bezieht sich auf eine Plattform oder eine Zwischenstufe, die inmitten der Treppe eingefügt ist. Es handelt sich um eine horizontale Fläche, die dazu dient, den Übergang zwischen zwei Treppenläufen oder Etagen zu erleichtern. Ein Podest kann in verschiedenen Formen und Größen gestaltet sein und dient den Zwecken Sicherheit, Richtungswechsel, Designelement und Funktionalität.


Die genaue Platzierung, Größe und Form eines Podests hängt von der Treppenkonstruktion, dem verfügbaren Raum und den individuellen Anforderungen ab. Bei der Planung und Installation eines Podests ist es wichtig, die entsprechenden Bauvorschriften und Sicherheitsstandards zu berücksichtigen, um eine sichere und funktionale Treppe zu gewährleisten.

Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung ist eine Oberflächenbehandlungstechnik, die auch bei Treppen angewendet werden kann. Dabei wird ein Pulverlack auf die Oberfläche der Treppe aufgetragen und anschließend mithilfe von Wärme aufgeschmolzen und dauerhaft mit dem Material verbunden. Diese Methode bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Pulverbeschichtung verleiht der Oberfläche der Treppe eine robuste und widerstandsfähige Schutzschicht. Der Pulverlack bildet eine dauerhafte Verbindung mit dem Material und bietet eine hohe Beständigkeit gegen Kratzer, Abrieb, Chemikalien und Witterungseinflüsse.
  • Die Pulverbeschichtung ermöglicht eine breite Palette an Farben, Texturen und Oberflächeneffekten. Sie können den gewünschten Look für Ihre Treppe wählen und diese an den Stil Ihres Wohnraums oder Gebäudes anpassen.
  • Pulverlacke enthalten im Allgemeinen keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs), die schädlich für die Umwelt und die Gesundheit sein können. Die Pulverbeschichtung ist daher eine umweltfreundliche Option für die Oberflächenbehandlung von Treppen.
  • Die glatte und gleichmäßige Oberfläche, die durch die Pulverbeschichtung entsteht, erleichtert die Reinigung der Treppe. Sie können Staub und Schmutz leicht abwischen und müssen sich weniger um Flecken oder Verfärbungen kümmern.
  • Dank der hohen Beständigkeit gegenüber Abrieb und Witterungseinflüssen behält eine mit Pulverlack beschichtete Treppe ihre ästhetischen Eigenschaften über einen längeren Zeitraum hinweg bei. Die Beschichtung ist weniger anfällig für Verblassen, Rost oder Abblättern im Vergleich zu anderen Oberflächenbehandlungsmethoden.

Es ist zu beachten, dass die Pulverbeschichtung von Treppen von erfahrenen Fachleuten durchgeführt werden sollte, um eine ordnungsgemäße Anwendung und Qualität zu gewährleisten. 

R

Raumspartreppen

Eine Raumspartreppe ist eine spezielle Art von Treppe, die entwickelt wurde, um Platz zu sparen und in Räumen mit begrenztem Platzangebot eingesetzt zu werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Treppen zeichnet sich eine Raumspartreppe durch ihre kompakte Bauweise und die optimale Nutzung des verfügbaren Raums aus. Hier geht es zu unseren Raumspartreppen.

Reinigung

Die Reinigung von Treppen hängt vom jeweiligen Material der Treppe ab. Hier sind einige allgemeine Tipps zur Reinigung von Treppen:

  • Entfernen Sie zunächst groben Schmutz und Staub von den Treppenstufen. Verwenden Sie dazu einen Besen, eine Bürste oder einen Staubsauger mit Bürstenaufsatz.
  • Je nach Material der Treppenstufen können Sie sie mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser reinigen. Achten Sie darauf, keine zu aggressiven Reinigungsmittel zu verwenden, da sie das Material beschädigen könnten.
  • Für Holztreppen verwenden Sie ein weiches Tuch oder einen Schwamm, um die Stufen sanft abzuwischen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Wasser verwenden, um das Holz nicht zu beschädigen.
  • Für Metalltreppen können Sie ein mildes Reinigungsmittel und Wasser verwenden, um Verschmutzungen zu entfernen. Verwenden Sie ein weiches Tuch, um die Oberfläche zu reinigen.
  • Achten Sie darauf, dass die Treppe nach der Reinigung gründlich trocknet, insbesondere bei Holztreppen, um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden.

Es ist wichtig, sich an die spezifischen Reinigungsanweisungen des Herstellers oder des Treppenbauers zu halten, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Reinigungsmittel und -methoden verwenden.

S

Schrittmaß

Das Schrittmaß wird auch als Schrittlänge bezeichnet (Abstand von Fußhinterkante zu Fußvorderkante). Bei einem normal großen Erwachsenen liegt dieses Maß beim Gehen zwischen 59 und 65 cm. Das Mittelmaß ist also ca. 63 cm.

Schrittmaßregel

Die Schrittmaßregel beruht auf der Erkenntnis, dass sich die menschliche Schrittlänge auf Steigungen um das Doppelte der Höhe vermindert. Das Schrittmaß von üblicherweise 63 cm (+/- 2 cm) setzt sich z. B. also aus zwei Steigungen von 18 cm und einem Auftritt von 27 cm zusammen.

Setzstufen

Die Setzstufe ist ein senkrechtes Brett zwischen zwei Treppenstufen und wird bei geschlossenen Treppen verwendet. Im Gegensatz dazu haben offene Treppen keine Setzstufen.

Sicherheit

Die Sicherheit von Treppen ist von entscheidender Bedeutung, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Hier sind einige wichtige Aspekte der Treppensicherheit:

  • Stellen Sie sicher, dass die Treppenstufen in gutem Zustand sind, keine Risse, Absplitterungen oder lose Teile aufweisen. Der Treppenbelag sollte rutschfest sein, um das Risiko von Stürzen zu reduzieren. Teppiche oder rutschfeste Beläge können verwendet werden, um die Traktion zu verbessern.
  • Installieren Sie an beiden Seiten der Treppe stabile Handläufe, die gut befestigt sind. Die Handläufe sollten sich entlang der gesamten Treppe erstrecken und eine angemessene Höhe und Grifffläche aufweisen, um sicheren Halt zu bieten.
  • Stellen Sie sicher, dass die Treppe ausreichend beleuchtet ist, um Sichtbarkeit und Orientierung zu gewährleisten. Installieren Sie gut platzierte Beleuchtung an den Treppenstufen und in der Umgebung, um Stolperfallen zu vermeiden.
  • Sorgen Sie dafür, dass das Geländer entlang der Treppe fest und stabil ist. Es sollte keine Lücken aufweisen, durch die Kinder oder Haustiere durchrutschen könnten. Überprüfen Sie regelmäßig die Befestigung des Geländers, um sicherzustellen, dass es sicher ist.
  • Achten Sie auf eine einheitliche Stufenhöhe und -tiefe, um ein gleichmäßiges und angenehmes Treppensteigen zu ermöglichen. Eine ungleichmäßige Anordnung der Stufen kann zu Stolpern führen.
  • Markieren Sie die Kanten der Treppenstufen deutlich, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Helle oder kontrastreiche Farben können helfen, die Stufen klar zu erkennen und das Sturzrisiko zu verringern.
  • Installieren Sie geeignete Sicherheitsvorkehrungen wie Kinderschutzgitter an den oberen und unteren Enden der Treppe, um zu verhindern, dass Kinder oder Haustiere unbeaufsichtigt die Treppe hinauf- oder hinuntergehen.
  • Ermutigen Sie Benutzer:innen, beim Treppensteigen aufmerksam zu sein und sich an das Geländer zu halten. Vermeiden Sie das Tragen von schweren Gegenständen, die die Sicht oder das Gleichgewicht beeinträchtigen können.

Wir empfehlen regelmäßige Inspektionen und Wartungsarbeiten durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Treppen in gutem Zustand bleiben und den Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Spindeltreppe

Eine Spindeltreppe ist eine spezielle Art von Treppe, die sich durch ihre spiralförmige oder gewundene Konstruktion auszeichnet. Sie wird oft als platzsparende Lösung in Räumen mit begrenztem Platzangebot eingesetzt. Hier sind einige Merkmale und Eigenschaften einer Spindeltreppe:

  • Eine Spindeltreppe besteht aus einer zentralen Säule, um die sich die Stufen in einer spiralförmigen oder gewundenen Anordnung winden. Dies erzeugt eine kompakte und platzsparende Struktur.
  • Spindeltreppen nehmen im Vergleich zu herkömmlichen geraden Treppen weniger Raum ein. Sie sind ideal für den Einsatz in kleinen Räumen, wie beispielsweise in Häusern mit Dachböden oder in engen Fluren.
  • Spindeltreppen können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, darunter Holz, Metall oder eine Kombination aus beiden. Sie sind in verschiedenen Stilrichtungen und Designs erhältlich, um sich in die vorhandene Raumgestaltung einzufügen.
  • Spindeltreppen können an unterschiedliche Höhen und Platzanforderungen angepasst werden. Die Anzahl der Umdrehungen und die Steigung können variiert werden, um den individuellen Bedürfnissen und räumlichen Gegebenheiten gerecht zu werden.
  • Spindeltreppen sind oft ästhetisch ansprechend und können einen Blickfang in einem Raum darstellen. Sie verleihen dem Raum eine elegante und raffinierte Note.

Hier geht es zu unseren Spindeltreppen. 

Stahltreppe

Eine Stahltreppe ist eine Art von Treppe, bei der der Hauptbestandteil der Konstruktion aus Stahl besteht. Stahl ist ein robustes und langlebiges Material, das in der Treppenbauindustrie weit verbreitet ist. Stahltreppen bestechen durch ihre Vielseitigkeit, Designflexibilität und Widerstandsfähigkeit. Sie können im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. In Kombination mit den natürlichen Material Holz paart sich eine stylische Loftatmosphäre mit einer gewissen Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Unsere Stahltreppen erhalten Sie gewendelt oder gerade. Mit unserem Treppenkonfigurator kann man sich seine eigene Stahltreppe in nur wenigen Schritten und einfach erklärt individuell und an die eigenen Räumlichkeiten angepasst, zusammenstellen.

Statik

Die Statik von Treppen bezieht sich auf die Berechnung und Analyse der Kräfte, die auf eine Treppe wirken, um sicherzustellen, dass sie stabil, sicher und belastbar ist. Dabei werden verschiedene statische Prinzipien angewendet, um die Tragfähigkeit der Treppenkonstruktion zu bestimmen. Hier sind einige wichtige Aspekte der Statik von Treppen:

  • Bei der statischen Berechnung von Treppen werden verschiedene Lastannahmen berücksichtigt, wie beispielsweise das Eigengewicht der Treppe, die Nutzlast (Menschen, Möbel, etc.) und die Schneelast, je nach Standort der Treppe.
  • Die statische Analyse einer Treppe umfasst die Berechnung der vertikalen Lasten, die von den Benutzern auf die Treppenstufen und das Treppengeländer ausgeübt werden, sowie die horizontalen Kräfte, die durch seitlichen Druck oder Wind verursacht werden. Zusätzlich werden die Momente an den Verbindungsstellen der Treppenstufen und Wangen berücksichtigt.
  • Die Treppe wird als Tragwerk betrachtet, bei dem die Kräfte und Momente auf die verschiedenen Komponenten, wie Stufen, Wangen, Handläufe und Verbindungselemente, verteilt werden. Durch die Anwendung der Statik werden die erforderlichen Querschnitte und Abmessungen der Bauteile bestimmt, um ausreichende Tragfähigkeit zu gewährleisten.
  • Neben der Tragfähigkeit ist auch die Stabilität der Treppe von großer Bedeutung. Die Statik berücksichtigt die Auswirkungen von seitlichen Kräften und Momenten, um sicherzustellen, dass die Treppe nicht kippt oder sich unerwünscht verformt.
  • Bei der statischen Berechnung von Treppen ist es wichtig, die geltenden Normen, Vorschriften und Bauvorschriften zu berücksichtigen. Diese legen bestimmte Mindestanforderungen an die Tragfähigkeit, Sicherheit und Stabilität von Treppen fest.

Es ist wichtig, dass eventuelle Änderungen oder Belastungen im Laufe der Zeit berücksichtigt werden.

Steigung

Die Steigung einer Treppe bezieht sich auf den Neigungswinkel oder die Neigung der Treppenstufen. Sie gibt an, wie steil oder flach die Treppe ist und beeinflusst maßgeblich den Komfort und die Sicherheit beim Auf- und Absteigen. Die Steigung wird in der Regel als Verhältnis zwischen der Höhe einer Treppenstufe (vertikale Höhe oder Auftrittshöhe) und der Länge der Treppenstufe (horizontale Tiefe oder Auftrittsbreite) ausgedrückt.

Die Steigung einer Treppe kann als Winkel in Grad oder als Verhältnis (Steigungsverhältnis) angegeben werden. Das Steigungsverhältnis gibt an, wie viel Höhe jede Stufe im Verhältnis zur Tiefe aufweist. Zum Beispiel kann eine Treppe ein Steigungsverhältnis von 1:2 haben, was bedeutet, dass für jeden Zentimeter Höhe der Treppenstufe zwei Zentimeter in der Tiefe erforderlich sind. Es wird empfohlen, dass die Steigung einer Treppe zwischen 28 und 35 Grad liegt, je nach den örtlichen Vorschriften und Anforderungen.

Steigungshöhe

Die Steigungshöhe ist eine zu überwindende Geschosshöhe / Anzahl der Auftritte. Die exakte Steigungshöhe einer Treppe können Sie berechnen, wenn die Anzahl der Stufen festgelegt wurde. Die Geschosshöhe geteilt durch die Anzahl der Stufen ergibt die Steigungshöhe.

Stufenbreite

Die Stufenbreite bei Treppen ist ein wichtiger Aspekt, der die Sicherheit, den Komfort und die Benutzerfreundlichkeit beeinflusst. Die Stufenbreite bezieht sich auf die horizontale Tiefe einer einzelnen Stufe, also den Raum, den eine Person beim Auf- oder Absteigen auf der Stufe einnimmt. Es gibt einige allgemeine Richtlinien, die bei der Festlegung der Stufenbreite berücksichtigt werden sollten:

  • Es wird empfohlen, dass die Stufenbreite nicht weniger als 26 cm beträgt, um eine ausreichende Auftrittsfläche für den Fuß zu bieten. Dies gewährleistet eine sichere Auf- und Abstiegsmöglichkeit und verringert das Stolperrisiko.
  • Eine komfortable Stufenbreite liegt normalerweise zwischen 30 und 35 cm. Dies ermöglicht genügend Platz für den Fuß und gibt den Benutzern ein stabiles Gefühl beim Treppensteigen.
  • Bei der Bestimmung der Stufenbreite sollten auch die potenziellen Benutzer berücksichtigt werden. Wenn die Treppe beispielsweise von älteren Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität genutzt werden soll, kann es sinnvoll sein, eine etwas breitere Stufenbreite zu wählen, um zusätzliche Stabilität und Komfort zu bieten.
  • Die Breite der Stufen kann je nach der Konfiguration der Treppe variieren. Bei geraden Treppen sind die Stufen normalerweise gleich breit, während bei gewendelten oder spiralförmigen Treppen die Stufenbreite variieren kann, um sich an die gebogene Form anzupassen.

Stufenzahl

Die Anzahl der Treppenstufen hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Gesamthöhe des Höhenunterschieds, den die Treppe überwinden soll, sowie der gewünschten Steigung und Auftrittstiefe der einzelnen Stufen. Hier sind einige wichtige Punkte zur Berücksichtigung der Stufenanzahl bei der Planung einer Treppe:

  • Die Gesamthöhe des Höhenunterschieds, den die Treppe überwinden muss, beeinflusst die Anzahl der Stufen. Eine höhere Gesamthöhe erfordert in der Regel eine größere Anzahl von Stufen, während eine geringere Gesamthöhe zu weniger Stufen führt.
  • Die gewünschte Steigung der Treppe sowie die gewünschte Auftrittstiefe (die horizontale Tiefe jeder Stufe) sind ebenfalls entscheidend. Je flacher die Steigung und je größer die Auftrittstiefe, desto weniger Stufen werden benötigt, um den Höhenunterschied zu überwinden. Umgekehrt erfordern steilere Steigungen und kleinere Auftrittstiefen eine größere Anzahl von Stufen.
  • Das gewünschte Design und die Ästhetik der Treppe können ebenfalls die Anzahl der Stufen beeinflussen. Ein bestimmtes Designkonzept kann eine bestimmte Stufenanzahl erfordern, um die gewünschte visuelle Wirkung zu erzielen.

Es ist wichtig, die Anzahl der Stufen sorgfältig zu planen, um eine angemessene Aufteilung des Höhenunterschieds zu gewährleisten, die den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. Fragen Sie uns gerne, wenn Sie nicht weiter wissen. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

Stufenstärke

Die Stufenstärke bei Treppen bezieht sich auf die vertikale Dicke einer einzelnen Stufe. Die Stufenstärke spielt eine wichtige Rolle bei der Stabilität, Tragfähigkeit und Ästhetik der Treppe. Es gibt  bestimmte Mindestanforderungen für die Stufenstärke, die je nach den örtlichen Bauvorschriften und Normen variieren können. In den meisten Fällen beträgt die Mindeststärke einer Treppenstufe etwa 2 cm, um eine ausreichende Festigkeit und Tragfähigkeit zu gewährleisten. Die Stufenstärke beeinflusst aber auch das ästhetische Erscheinungsbild einer Treppe. Einige Treppendesigns bevorzugen dünnere Stufen für ein schlankeres und modernes Aussehen, während andere Designs dickere Stufen für eine robustere und traditionellere Optik verwenden. Eine angemessene Stufenstärke ist wichtig, um ein sicheres und komfortables Treppensteigen zu gewährleisten. Zu dünne Stufen können instabil oder unangenehm zu begehen sein, während zu dicke Stufen den Auf- und Abstieg erschweren können.

Stufentiefe

Die Stufentiefe bei Treppen bezieht sich auf den horizontalen Abstand zwischen der Vorderkante einer Stufe und der Vorderkante der nächsten Stufe. Sie bestimmt die Lauflänge der Stufe und beeinflusst die Begehbarkeit, den Komfort und die Sicherheit der Treppe. Hier sind einige wichtige Informationen zur Stufentiefe:

  •  Es gibt bestimmte Mindestanforderungen für die Stufentiefe, die je nach den örtlichen Bauvorschriften und Normen variieren können. Diese Anforderungen sind in der Regel darauf ausgelegt, einen sicheren und bequemen Auf- und Abstieg zu gewährleisten. Die Mindeststufentiefe liegt normalerweise zwischen 25 cm und 30 cm.
  • Eine angemessene Stufentiefe ist wichtig, um einen bequemen und sicheren Aufstieg und Abstieg zu ermöglichen. Eine zu geringe Stufentiefe kann dazu führen, dass der Fuß auf der Treppe nicht ausreichend Platz hat, was zu Unbehagen oder Unsicherheit führen kann. Eine zu große Stufentiefe kann hingegen den Auf- und Abstieg erschweren und das Stolperrisiko erhöhen.
  • Benutzerfreundlichkeit: Bei der Festlegung der Stufentiefe sollte auch die Benutzerfreundlichkeit berücksichtigt werden. Treppen, die von älteren Menschen, Kindern oder Personen mit eingeschränkter Mobilität genutzt werden, können eine größere Stufentiefe erfordern, um einen bequemen und sicheren Aufstieg zu gewährleisten.
  • Die Stufentiefe kann je nach der Konfiguration der Treppe variieren. Bei geraden Treppen sind die Stufen normalerweise gleich tief, während bei gewendelten oder spiralförmigen Treppen die Stufentiefe an die gebogene Form angepasst werden kann.

Unser Starwood Team steht Ihnen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Hier geht es zu unserem Kontaktformular.

T

Toleranzen

Im Treppenbau gelten bestimmte Toleranzen, um sicherzustellen, dass die Treppenkonstruktion ordnungsgemäß hergestellt und installiert wird. Toleranzen sind zulässige Abweichungen von den exakten Maßen oder Winkeln und ermöglichen es, dass kleine Abweichungen auftreten, die für die Funktion und Ästhetik der Treppe akzeptabel sind. Hier sind einige gängige Toleranzen im Treppenbau:

  • Maßtoleranzen: Diese beziehen sich auf die akzeptable Abweichung der Treppenmaße von den exakten Vorgaben. Zum Beispiel kann es eine zulässige Abweichung von wenigen Millimetern in der Stufentiefe, Stufenhöhe oder Stufenbreite geben. Diese Toleranzen sind wichtig, um sicherzustellen, dass die Treppenstufen gleichmäßig und bequem begehbar sind.
  • Winkeltoleranzen: Treppen bestehen aus verschiedenen Winkeln, wie beispielsweise dem Neigungswinkel oder dem Winkel der Treppenstufen zueinander. Es können Toleranzen für diese Winkel festgelegt werden, um kleine Abweichungen zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass die Treppenstufen richtig ausgerichtet sind und ein bequemer Aufstieg ermöglicht wird.
  • Oberflächentoleranzen: Bei der Oberflächengestaltung von Treppen, wie z.B. der Holzoberfläche oder der Oberflächenbeschichtung, können Toleranzen für die Textur, Farbe oder Glätte festgelegt werden. Diese Toleranzen ermöglichen es, dass geringfügige Abweichungen auftreten, ohne dass dies die Funktionalität oder Ästhetik der Treppe beeinträchtigt.
  • Montagetoleranzen: Bei der Montage von Treppen können ebenfalls Toleranzen gelten, um sicherzustellen, dass die Treppe korrekt in den vorgesehenen Raum passt. Zum Beispiel können geringfügige Anpassungen bei der Positionierung der Treppenwangen oder der Ausrichtung der Treppenstufen erforderlich sein, um eventuelle Abweichungen im Baugrund oder der Raumgeometrie auszugleichen.

Tragbolzen

Tragbolzen sind ein wichtiger Bestandteil im Treppenbau und dienen dazu, die Stabilität und Tragfähigkeit der Treppenkonstruktion sicherzustellen. Sie werden verwendet, um die verschiedenen Elemente der Treppe miteinander zu verbinden und zu fixieren. Dabei tragen sie die Last der Treppenstufen, des Treppengeländers, der Treppenwangen und anderer Komponenten. Sie sorgen also für eine sichere Verbindung und tragen zur Stabilität der Treppe bei. Das verwendete Material ist in der Regel robuster Stahl oder Edelstahl, um eine hohe Tragfähigkeit zu gewährleisten. 

Tragbolzen werden in vorhergesehene Löcher oder Gewindebohrungen eingeführt und mit geeigneten Befestigungselementen wie Muttern, Unterlegscheiben oder Gewindestiften gesichert. Die genaue Montage variiert je nach Treppenkonstruktion und den spezifischen Anforderungen des Projekts.
Es ist wichtig, qualitativ hochwertige Tragbolzen zu verwenden und die Montage gemäß den Anweisungen des Herstellers durchzuführen. Bei Bedarf sollten Sie sich an erfahrene Treppenbauer oder Fachleute im Bereich des Treppenbaus wenden, um eine fachgerechte Installation und Verwendung von Tragbolzen sicherzustellen.

Treppenannahme durch Kund:innen

Die Treppenannahme durch den Endverbraucher bezieht sich auf den Prozess, bei dem der Endkunde die gelieferte Treppe überprüft und deren Zustand sowie die Vollständigkeit der Lieferung überprüft. Der Endverbraucher sollte die gelieferte Treppe sorgfältig auf äußerliche Schäden oder Unregelmäßigkeiten überprüfen. Dazu gehören Kratzer, Dellen, Beschädigungen oder fehlende Teile. Es ist ratsam, die Treppe gründlich zu inspizieren und mögliche Mängel sofort zu dokumentieren.

Außerdem sollte der Endverbraucher sicherstellen, dass alle notwendigen Komponenten der Treppe in der Lieferung enthalten sind. Dies umfasst Stufen, Geländer, Handläufe, Befestigungsmaterial und alle anderen Zubehörteile gemäß den vereinbarten Spezifikationen. Es ist wichtig, die mitgelieferte Stückliste oder Bestellunterlagen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass nichts fehlt.

Sollten während der Sichtprüfung oder Überprüfung der Vollständigkeit Mängel oder fehlende Teile festgestellt werden, sollte der Endverbraucher dies umgehend dem Lieferanten mitteilen. Es ist wichtig, den Vorfall schriftlich zu dokumentieren und Fotos der festgestellten Probleme als Beweismittel anzufertigen.

Eine genaue Dokumentation und offene Kommunikation zwischen dem Endverbraucher und dem Lieferanten sind entscheidend, um etwaige Probleme zu lösen und eine zufriedenstellende Lösung zu finden. 

Treppenantritt

Der Treppenantritt bezeichnet den Beginn einer Treppe, also den Bereich, an dem die ersten Treppenstufen platziert sind. Es ist der Einstiegspunkt, von dem aus man die Treppe betritt und aufsteigt. Der Treppenantritt ist ein wichtiger Teil der Treppenkonstruktion und spielt eine Rolle in Bezug auf Funktionalität und Ästhetik und kann das Gesamtbild und die Nutzbarkeit der Treppe beeinflussen. 

Treppenarten

Es gibt verschiedene Arten von Treppen, die je nach ihrer Konstruktion und Gestaltung unterschiedliche Merkmale aufweisen. Hier sind einige gängige Treppenarten:

  • Die gerade Treppe ist die einfachste Form und besteht aus einer durchgehenden Reihe von Stufen, die gerade von einem Punkt zum anderen führen. Sie ist eine platzsparende und kosteneffiziente Lösung.
  • Die Spindeltreppe hat eine zentrale Säule (Spindel), um die sich die Stufen in einer spiralförmigen oder gewundenen Form anordnen. Sie ist platzsparend und oft ästhetisch ansprechend.
  • Bei der viertelgewendelten Treppe handelt es sich um eine gerade Treppe, die sich auf halber Strecke um 90 Grad dreht. Dadurch entsteht eine Vierteldrehung.
  • Die halbgewendelte Treppe ist ähnlich wie die viertelgewendelte Treppe, dreht sich jedoch um 180 Grad und bildet eine halbe Drehung.
  • Die Wangentreppe zeichnet sich durch seitliche Träger (Wangen) aus, die die Treppenstufen tragen. Diese Art von Treppe kann sowohl gerade als auch gewendelt sein.
  • Die Wendeltreppe ist eine spezielle Form der Spindeltreppe, bei der sich die Stufen um einen zentralen Punkt drehen. Im Gegensatz zur Spindeltreppe sind die Stufen einer Wendeltreppe jedoch normalerweise kegelförmig und bilden eine geschwungene Treppe.
  • Die Raumspartreppe ist eine kompakte Treppe, die in kleinen Räumen oder beengten Bereichen eingesetzt wird. Sie zeichnet sich durch schmale Stufen und eine steile Neigung aus, um Platz zu sparen.
  • Bei der freitragenden Treppe werden die Stufen ohne sichtbare Stützen oder Wangen befestigt. Sie vermittelt ein modernes und schwebendes Erscheinungsbild.
  • Mittelholmtreppe ist eine Treppenkonstruktion, bei der ein zentraler Holm die tragende Struktur bildet. Dieser Holm befindet sich in der Mitte der Treppe und trägt die Treppenstufen sowie das Treppengeländer. Die Stufen sind entlang des Mittelholms angebracht und können entweder einseitig oder beidseitig sein.
  • Fluchttreppen sind speziell für den Notfall konzipiert und dienen als Fluchtweg bei Evakuierungen. Sie erfüllen bestimmte Sicherheitsstandards und müssen leicht zugänglich sein.

Diese Treppenarten sind nur eine Auswahl der vielen Möglichkeiten im Treppenbau. Jede Treppenart hat ihre eigenen Vor- und Nachteile und kann je nach Raumsituation, ästhetischen Präferenzen und funktionalen Anforderungen gewählt werden.

Treppenaustritt

Der Treppenaustritt bezeichnet den oberen Abschluss einer Treppe, also den Bereich, an dem die letzten Treppenstufen enden und der Übergang zu einem anderen Stockwerk oder einer Ebene erfolgt. Er ist das Gegenstück zum Treppenantritt, der den Einstieg in die Treppe markiert.

Treppenbau

Treppenbau bezeichnet den Prozess der Konstruktion und Errichtung von Treppen. Es handelt sich um eine spezialisierte handwerkliche Tätigkeit, die sorgfältige Planung, präzise Ausführung und Einhaltung von Sicherheitsstandards erfordert. Hier sind einige Schritte, die im Treppenbau typischerweise durchgeführt werden:

  • Die Planungsphase ist entscheidend, um die Anforderungen, Bedürfnisse und den verfügbaren Raum zu berücksichtigen. Die Treppenart, die Abmessungen, die Neigung, die Stufenanzahl, die Materialien und weitere Details werden festgelegt.
  • Je nach Designvorlieben und funktionalen Anforderungen werden die Materialien für die Treppenstufen, Treppenwangen, das Treppengeländer und andere Komponenten ausgewählt. Typische Materialien sind Holz, Stahl, Beton oder Glas.
  • Basierend auf den Plänen und den gewählten Materialien werden die einzelnen Komponenten der Treppe hergestellt. Die Treppenstufen werden zugeschnitten, die Treppenwangen werden gefertigt und das Treppengeländer wird montiert.
  • Die Herstellung von Treppen auf CNC-Maschinen oder durch Laserschneiden ermöglicht eine präzise und effiziente Produktion.
  • Die Oberflächen der Treppenkomponenten werden entsprechend den gewünschten ästhetischen und funktionalen Anforderungen behandelt. Dies kann das Schleifen, Lackieren, Ölen oder andere Veredelungsverfahren umfassen.
  • Die Montage der Treppe erfolgt vor Ort. Die Treppenstufen werden an den Treppenwangen befestigt, das Treppengeländer wird installiert und die Verbindungselemente wie Schrauben oder Bolzen werden verwendet, um eine stabile Konstruktion sicherzustellen.
  • Im Treppenbau ist die Einhaltung von Sicherheitsstandards von größter Bedeutung. Treppen müssen bestimmte Normen bezüglich der Steigung, der Stufenhöhe, der Geländerhöhe und anderer sicherheitsrelevanter Aspekte erfüllen.
  • Nach der Montage werden letzte Feinarbeiten durchgeführt, wie das Entfernen von überschüssigem Material, das Reinigen der Treppe und das Überprüfen der Gesamtqualität der Konstruktion.

Der Treppenbau erfordert Fachkenntnisse, handwerkliches Geschick und Erfahrung, um eine sichere und ästhetisch ansprechende Treppe zu schaffen. 

Treppendurchgangshöhe

Die Treppendurchgangshöhe bezieht sich auf den vertikalen Abstand zwischen der Oberkante einer Treppenstufe und der Unterseite der darüber liegenden Decke oder des Obergeschosses. Sie gibt den freien Raum an, den eine Person beim Auf- und Absteigen der Treppe zur Verfügung hat.

Die Treppendurchgangshöhe ist ein wichtiger Aspekt der Treppenplanung und -konstruktion, da sie die Begehbarkeit und den Komfort der Treppe beeinflusst. Eine ausreichende Durchgangshöhe ermöglicht es den Benutzern, die Treppe ohne Einschränkungen zu nutzen und sich frei zu bewegen, ohne den Kopf oder die Schultern anzustoßen.

Die genaue Mindesthöhe der Treppendurchgangshöhe kann je nach regionalen Bauvorschriften und Normen variieren. In vielen Ländern wird eine Mindesthöhe von etwa 1,9 Metern empfohlen, um einen bequemen Durchgang zu gewährleisten. Es ist jedoch wichtig, die spezifischen Vorschriften und Normen des jeweiligen Landes oder der Region zu überprüfen.

Bei der Planung eines Treppenhauses ist es auch wichtig, die Durchgangshöhe im gesamten Verlauf der Treppe zu berücksichtigen, nicht nur auf der geraden Strecke, sondern auch bei Kurven, Wendungen oder Zwischenpodesten. Eine ausreichende Durchgangshöhe muss über die gesamte Treppenlänge gewährleistet sein, um eine komfortable Nutzung zu ermöglichen.

Es ist auch zu beachten, dass die tatsächliche Durchgangshöhe möglicherweise geringfügig von der angegebenen Höhe abweicht, da verschiedene Faktoren wie die Deckenkonstruktion, Bodenbeläge oder Zwischenlagen berücksichtigt werden müssen.

Die Treppendurchgangshöhe ist ein wichtiger Aspekt, der bei der Gestaltung und Konstruktion von Treppen berücksichtigt werden muss, um eine sichere und komfortable Nutzung zu gewährleisten.

Treppenhaus

Ein Treppenhaus ist ein vertikaler Raum innerhalb eines Gebäudes, der es den Menschen ermöglicht, zwischen verschiedenen Etagen oder Stockwerken zu wechseln. Es dient als Verbindungselement und bietet einen sicheren Zugang zu den verschiedenen Bereichen des Gebäudes. Es kann verschiedene Treppenarten wie gerade Treppen, gewendelte Treppen oder Wendeltreppen umfassen, abhängig von der Größe und Gestaltung des Gebäudes.

Das Treppenhaus ist nicht nur funktional, sondern kann auch ein gestalterisches Element sein, das das Gesamterscheinungsbild des Gebäudes beeinflusst. Es kann mit Geländern, Handläufen, Beleuchtung und anderen architektonischen Details ausgestattet sein, um Sicherheit, Ästhetik und Komfort zu gewährleisten.

Darüber hinaus erfüllt das Treppenhaus wichtige Sicherheitsstandards und Vorschriften, um im Notfall eine sichere Evakuierung zu ermöglichen. Dies umfasst ausreichende Breite der Treppen, gute Beleuchtung, gut sichtbare Beschilderung und Fluchtwege, Brandschutzmaßnahmen und Notausgänge.

Ein gut gestaltetes und gepflegtes Treppenhaus kann eine positive Wirkung auf die Bewohner:innen oder Besucher:innen eines Gebäudes haben. Es bietet nicht nur eine praktische Funktion, sondern kann auch ein ästhetischer und einladender Raum sein, der den Eindruck des Gebäudes prägt.

Treppenkonfigurator

Treppenkonfiguratoren sind Online-Tools oder Softwareprogramme, die es Benutzern ermöglichen, ihre individuelle Treppe nach ihren spezifischen Anforderungen und Vorlieben zu gestalten. Mit Hilfe eines Treppenkonfigurators können Benutzer verschiedene Parameter und Optionen auswählen, um die gewünschte Treppe zu erstellen. Wir bieten drei Treppenkonfiguratoren an: Raumspar-, Metallwangen- und Holztreppenkonfigurator. Die Hauptfunktionen unserer Treppenkonfiguratoren umfassen: 

  • Laufrichtung
  • Stufenart
  • Material
  • Geländer
  • Brüstung
  • Oberfläche
  • Abmessungen
  • Übersicht

Treppenkonfiguratoren erleichtern die Planung und Gestaltung von Treppen, indem sie den Benutzern die Möglichkeit geben, ihre individuellen Vorstellungen umzusetzen und die Treppe nach ihren eigenen Bedürfnissen anzupassen. Sie ermöglichen es Benutzer:innen, verschiedene Optionen auszuprobieren, bevor sie eine endgültige Entscheidung treffen, und bieten eine praktische Möglichkeit, Treppen online zu planen und zu visualisieren.

Es ist zu beachten, dass nicht alle Treppenhersteller oder -anbieter über einen Treppenkonfigurator verfügen. 

Treppenkonstruktion

Die Treppenkonstruktion bezieht sich auf den Aufbau und die Struktur einer Treppe. Hier sind die grundlegenden Elemente und Schritte, die bei der Treppenkonstruktion berücksichtigt werden:

  • Die Treppenstufen sind die horizontalen Flächen, auf denen man tritt. Sie können aus Holz, Beton, Stein oder anderen Materialien gefertigt sein. Die Größe und Form der Treppenstufen hängen von der Treppenart und den individuellen Anforderungen ab.
  • Die Treppenwangen sind die vertikalen Strukturelemente, die die Treppenstufen unterstützen. Sie können an den Seiten der Treppe angebracht sein und aus dem gleichen Material wie die Stufen oder einem anderen Material bestehen.
  • Die Treppenholme sind die strukturellen Elemente, die die Treppenstufen und -wangen miteinander verbinden. Sie können aus Holz oder Metall bestehen und dienen dazu, die Stabilität und Tragfähigkeit der Treppe sicherzustellen.
  • Das Treppengeländer ist ein wichtiges Sicherheitselement bei Treppen. Es besteht aus Handläufen und Stäben oder Balustern, die entlang der Treppenstufen verlaufen. Das Geländer kann aus Holz, Metall, Glas oder einer Kombination dieser Materialien hergestellt werden.
  • Die Treppenpfosten sind vertikale Stützelemente, die das Treppengeländer tragen und stabilisieren. Sie können an den Enden des Geländers oder entlang der Länge der Treppe platziert werden.
  • Für die stabile Konstruktion und Verbindung der Treppenkomponenten werden verschiedene Verbindungselemente wie Schrauben, Bolzen, Leim oder andere Befestigungsmittel verwendet. Sie gewährleisten eine sichere und dauerhafte Verbindung der einzelnen Teile.
  • Vor der eigentlichen Treppenkonstruktion werden detaillierte Konstruktionszeichnungen erstellt. Diese umfassen Maße, Winkel, Materialien und andere technische Details. Je nach Komplexität der Treppe können auch statische Berechnungen durchgeführt werden, um die Tragfähigkeit und Stabilität der Treppe zu gewährleisten.

Bei der Treppenkonstruktion ist es wichtig, die geltenden Bauvorschriften und Sicherheitsstandards zu beachten, um eine sichere und funktionsfähige Treppe zu gewährleisten. 

Treppenlauf

Der Treppenlauf bezieht sich auf das Betreten und Durchsteigen einer Treppe. Es umfasst die physische Aktivität des Aufsteigens oder Absteigens von Treppenstufen, um zwischen verschiedenen Ebenen oder Stockwerken zu wechseln.

Treppenmaße

Treppenmaße sind die spezifischen Abmessungen und Proportionen einer Treppe. Sie umfassen verschiedene Parameter, die für die Planung und Konstruktion einer Treppe wichtig sind. Hier sind einige der gängigsten Treppenmaße:

  • Geschosshöhe: ist der senkrechte Abstand zwischen der Fußbodenoberkante des unteren Geschosses und der Fußbodenoberkante des darüberliegenden Geschosses
  • Deckenstärke: setzt sich zusammen aus 1) Befestigungsbereich (z. B. Betondecke, Holzbalken, etc.) und 2) Fußbodenaufbau (z. B. Estrich, Dämmung, Fußbodenbelag)
  • Durch Angabe der Geschosshöhe und der Deckenstärke ergeben sich die angezeigte /n Treppenvariante / n. Steigungshöhe = der senkrechte Abstand zwischen den Trittflächen zweier Stufen.
  • Die Treppenbreite bezieht sich auf die horizontale Ausdehnung der Treppe. Sie wird von der Innenkante der Wangen oder des Geländers gemessen.
  • Die Stufenhöhe ist der vertikale Abstand zwischen den Oberkanten aufeinanderfolgender Stufen. Sie wird von der Oberkante einer Stufe zur Oberkante der darunterliegenden Stufe gemessen.
  • Die Stufenbreite ist der horizontale Abstand zwischen den Wangen oder dem Geländer auf einer Stufe. Sie wird in der Regel an der breitesten Stelle der Stufe gemessen.
  • Die Stufentiefe ist der horizontale Abstand von der Vorderkante einer Stufe zur Hinterkante der darauf folgenden Stufe. Sie bestimmt den Raum, den man beim Betreten der Treppe mit dem Fuß benötigt.
  • Der Treppenüberstand bezieht sich auf den horizontalen Abstand, um den die Stufen über die Wange oder den Treppenlauf hinausragen.

Diese sind nur einige der grundlegenden Treppenmaße, die bei der Planung und Konstruktion einer Treppe berücksichtigt werden müssen. Bei maßgefertigten Treppen werden die Abmessungen individuell angepasst, um den spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten des jeweiligen Projekts gerecht zu werden.

Treppenplanung

Die Treppenplanung ist ein wichtiger Schritt bei der Gestaltung und Konstruktion einer Treppe. Definieren Sie zunächst den Zweck und die Nutzung der Treppe. Ist es eine Haupttreppe im Eingangsbereich eines Gebäudes oder eine Nebentreppe zu einem bestimmten Bereich? Die Funktion bestimmt die Anforderungen an Größe, Zugänglichkeit und Sicherheit.

Im Anschluss messen Sie die verfügbare Höhe, Breite und Länge, um die optimale Platzierung und Größe der Treppe zu bestimmen. Berücksichtigen Sie auch die angrenzenden Wände, Türen und Fenster. Beachten Sie, dass es verschiedene Treppenarten wie gerade Treppen, gewendelte Treppen, Spindeltreppen oder freitragende Treppen gibt. Entscheiden Sie sich für die passende Treppenart basierend auf dem verfügbaren Raum, dem gewünschten Design und der Funktion. Die Steigung und Neigung der Treppe sind wichtige Faktoren für die Bequemlichkeit und Sicherheit beim Begehen. Die Stufenhöhe, Stufentiefe und die Neigung der Treppe sollten den geltenden Normen und Vorschriften entsprechen, um ein angenehmes und sicheres Treppenerlebnis zu gewährleisten.

Wählen Sie die Materialien für die Treppenstufen, Treppenwangen, das Treppengeländer und andere Komponenten basierend auf ästhetischen Vorlieben, Budget und Funktionalität. Gängige Materialien sind Holz, Stahl oder eine Kombination daraus. Die Sicherheit ist von größter Bedeutung. Achten Sie auf eine ausreichende Beleuchtung, rutschfeste Oberflächen, stabile Geländer und eine angemessene Kopffreiheit entlang der Treppe. Stellen Sie sicher, dass die Treppe den geltenden Sicherheitsnormen und Vorschriften entspricht.

Die Treppenplanung umfasst auch die Gestaltung und Ästhetik der Treppe. Entscheiden Sie sich für das gewünschte Design, ob modern, klassisch, minimalistisch oder individuell. Berücksichtigen Sie auch die Integration von Handläufen, Verzierungen und anderen dekorativen Elementen.

in unserem Treppenshop werden Sie bestimmt fündig. 

Treppensicherheit

Treppensicherheit bezieht sich auf Maßnahmen und Standards, die ergriffen werden, um die Unfallgefahr beim Benutzen von Treppen zu minimieren. Treppen stellen potenzielle Gefahrenquellen dar, da Stolpern, Stürze und andere Verletzungen auftreten können, insbesondere wenn bestimmte Sicherheitsstandards nicht eingehalten werden. Hier sind einige wichtige Aspekte der Treppensicherheit:

  • Der Belag der Treppenstufen sollte rutschfest sein, um das Ausrutschen zu verhindern. Dies kann durch die Verwendung von rutschfesten Materialien, wie z.B. geriffeltem Holz oder Gummibelägen, erreicht werden.
  • Eine stabile und gut befestigte Handlaufvorrichtung entlang der Treppe ist wichtig, um Benutzern zusätzlichen Halt zu bieten. Der Handlauf sollte sich in einer angemessenen Höhe befinden und leicht zu greifen sein.
  • Das Treppengeländer dient der Sicherheit und Stabilität der Treppe. Es sollte ausreichend hoch sein und eine geeignete Festigkeit aufweisen, um Personen zu schützen und zu verhindern, dass sie von der Treppe fallen.
  • Eine gute Beleuchtung entlang der Treppe ist wichtig, um die Sichtbarkeit zu verbessern und Stolperfallen zu vermeiden. Es sollten ausreichend helle Lichtquellen installiert werden, um alle Treppenstufen gut sichtbar zu machen.
  • Kontrastmarkierungen auf den Treppenstufen, beispielsweise durch farbliche Abhebung der Vorderkante, können dabei helfen, die Konturen der Stufen deutlicher sichtbar zu machen und somit Stolperunfälle zu reduzieren.
  • Bei offenen Treppen, wie etwa Treppen mit offenen Wangen oder Zwischenräumen, können Absicherungen wie Geländer oder Gitter installiert werden, um das Durchfallen oder Hängenbleiben zu verhindern, insbesondere bei Kindern.
  • Regelmäßige Wartung und Überprüfung der Treppen ist wichtig, um mögliche Schäden oder Verschleißerscheinungen frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

Die Einhaltung der entsprechenden Bauvorschriften und Normen ist von großer Bedeutung, um eine sichere Treppenkonstruktion zu gewährleisten. 

Treppenwange

Die Treppenwange ist ein wichtiger Bestandteil einer Treppe und bezieht sich auf die vertikalen Seitenteile, die die Stufen tragen. Sie dienen dazu, die Stabilität der Treppe zu gewährleisten und den vertikalen Aufbau der Stufen zu unterstützen. Die Treppenwangen können aus verschiedenen Materialien wie Holz oder Metall gefertigt sein.

Die Treppenwangen tragen nicht nur das Gewicht der Stufen, sondern tragen auch zur Stabilität der gesamten Treppe bei. Sie werden in der Regel mit der Treppenstruktur oder dem Treppengeländer verbunden, um eine feste und sichere Konstruktion zu gewährleisten. Die Gestaltung der Treppenwangen kann variieren, von einfachen geraden Linien bis hin zu kunstvollen Verzierungen oder modernen Designs.

Bei der Planung und Konstruktion einer Treppe sollten die geltenden Bauvorschriften und Sicherheitsstandards berücksichtigt werden, um die richtige Größe und Stärke der Treppenwangen zu gewährleisten.

U

Unterkonstruktion

Die Unterkonstruktion bei Treppen bezieht sich auf das tragende Gerüst oder den Rahmen, auf dem die Treppe ruht und stabilisiert wird. Sie bildet die Grundlage für die Stufen und sorgt für die strukturelle Integrität der Treppe. Die Unterkonstruktion kann aus verschiedenen Materialien bestehen, je nach Art der Treppe und den individuellen Anforderungen des Projekts.

Bei Holztreppen besteht die Unterkonstruktion oft aus Tragbolzen, die in den Treppenwangen befestigt sind und die Stufen tragen. Diese Tragbolzen sind in der Regel aus Metall, wie Stahl oder verzinktem Stahl, gefertigt und bieten eine stabile Verbindung zwischen den Treppenstufen und der Unterkonstruktion.

Bei Metalltreppen, wie zum Beispiel Stahltreppen, kann die Unterkonstruktion aus geschweißten oder verschraubten Metallteilen bestehen. Diese Metallkonstruktionen bieten eine hohe Festigkeit und Stabilität und tragen das Gewicht der Treppenstufen.

 Eine solide Unterkonstruktion bildet die Grundlage für eine stabile und langlebige Treppe und sollte von erfahrenen Fachleuten entworfen und umgesetzt werden.

V

Viertelgewendelte Treppen

Eine viertelgewendelte Treppe ist eine spezielle Form einer Wendeltreppe, die um einen Viertelkreis verläuft. Sie zeichnet sich durch eine 90-Grad-Drehung auf halber Höhe der Treppe aus, wodurch sie eine platzsparende und elegante Lösung für den Übergang zwischen verschiedenen Ebenen bietet.

Die viertelgewendelte Treppe besteht aus einer zentralen Säule oder einem Mittelholz, um das sich die Stufen winden. Diese Mittelstruktur ermöglicht die Drehung der Treppe und sorgt für die Stabilität und Tragfähigkeit der Konstruktion. 

Eine viertelgewendelte Treppe kann verschiedene Materialien wie Holz oder Metall verwenden, abhängig von den individuellen Vorlieben und Anforderungen des Projekts. Die Stufen können gerade oder geschwungen sein und können mit verschiedenen Oberflächen oder Belägen versehen werden, um den ästhetischen und funktionalen Anforderungen gerecht zu werden. 

Es ist wichtig, dass eine viertelgewendelte Treppe fachgerecht geplant und konstruiert wird, um die erforderliche Stabilität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Die Einhaltung der geltenden Bauvorschriften und Sicherheitsstandards ist entscheidend, um eine sichere und zuverlässige Treppe zu erhalten. 

Vorschriften

Der Treppenbau unterliegt bestimmten Vorschriften und Normen, um die Sicherheit und Zugänglichkeit von Treppen zu gewährleisten. Diese Vorschriften variieren je nach Land, Region und Anwendungsbereich. Im Folgenden sind einige allgemeine Vorschriften aufgeführt, die beim Treppenbau berücksichtigt werden sollten:

  • Treppen müssen den geltenden Bauordnungsbestimmungen entsprechen, die von den örtlichen Baubehörden festgelegt werden. Diese Regeln legen unter anderem Anforderungen an die Abmessungen, Materialien, Brandschutzbestimmungen und Fluchtwege fest.
  • In vielen Ländern gibt es spezifische DIN-Normen, die die Konstruktion und Gestaltung von Treppen regeln. Diese Normen umfassen Themen wie Treppenmaße, Stufenhöhe, Stufentiefe, Geländerhöhe, Steigungswinkel und vieles mehr.
  • Treppen in öffentlichen Gebäuden müssen oft barrierefrei gestaltet sein, um Menschen mit eingeschränkter Mobilität den Zugang zu ermöglichen. Dies beinhaltet die Einhaltung von Vorschriften zur Mindestbreite der Treppe, Handlaufhöhen, taktile Bodenindikatoren und andere barrierefreie Elemente.
  • Treppen müssen sicher sein, um Stürze und Unfälle zu vermeiden. Dies umfasst Aspekte wie ausreichende Rutschfestigkeit der Stufenoberfläche, angemessene Beleuchtung, stabile Geländer, geeignete Handläufe und möglicherweise den Einsatz von Antirutschbelägen oder -streifen.
  • Treppen müssen die Lastannahmen erfüllen, die durch die Nutzung oder das vorgesehene Gewicht bestimmt werden. Dies umfasst die Tragfähigkeit der Treppenkonstruktion, Stufen und Geländer, um die erforderlichen Belastungen zu bewältigen.

Wir bei Starwood arbeiten, produzieren gemäß DIN 18065.

Versandwege

Hier geht es zu unserer Rubrik "Versand und Lieferung". Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen zum Treppenversand. 

W

Wandabstand

Der Wandabstand bei Treppen bezieht sich auf den Abstand zwischen der Treppenkonstruktion und der angrenzenden Wand. Der Wandabstand spielt eine wichtige Rolle bei der Planung und Installation von Treppen, da er Auswirkungen auf die Stabilität, Sicherheit und Ästhetik der Treppe haben kann.

Ein angemessener Wandabstand ist erforderlich, um sicherzustellen, dass die Treppe stabil und sicher ist. Es sollte genügend Platz vorhanden sein, damit die Treppenstufen nicht mit der Wand kollidieren und ein ausreichender Abstand für die Nutzung des Handlaufs vorhanden ist. Dies ermöglicht es den Benutzer:innen, sich sicher und bequem an der Wand entlang zu bewegen, während sie die Treppe betreten oder verlassen.

In der Regel wird ein Wandabstand von etwa 5 bis 10 Zentimetern empfohlen.

Wandhandlauf

Ein Wandhandlauf ist eine wichtige Komponente von Treppen und dient der Sicherheit und Unterstützung der Benutzer beim Auf- und Absteigen der Treppe. Er ist an der Wand montiert und ermöglicht es den Benutzer:innen, sich beim Treppensteigen festzuhalten und stabil zu bleiben.

Die Höhe des Handlaufs sollte ergonomisch und benutzerfreundlich sein, wobei die geltenden Normen und Vorschriften berücksichtigt werden. Die Befestigung des Handlaufs an der Wand sollte stabil und sicher sein, um die notwendige Festigkeit und Unterstützung zu gewährleisten.

Einwandhandläufe können aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoff bestehen und können je nach persönlichem Geschmack und Stil der Treppe gestaltet werden.

Wandhalterung

Eine Wandhalterung ist eine Vorrichtung, die dazu dient, Gegenstände an einer Wand zu befestigen oder zu montieren. Im Zusammenhang mit Treppen kann eine Wandhalterung für verschiedene Zwecke verwendet werden, wie zum Beispiel:

  • Eine Wandhalterung kann verwendet werden, um den Handlauf einer Treppe an der Wand zu befestigen. Sie sorgt für eine stabile und sichere Befestigung des Handlaufs und ermöglicht den Benutzern, sich beim Treppensteigen daran festzuhalten.
  • Bei offenen Treppenkonstruktionen können Wandhalterungen verwendet werden, um die Stufen an der Wand zu befestigen. Dies trägt zur Stabilität der Treppe bei und verhindert ein Wackeln oder Verrutschen der Stufen.
  • Für Treppen mit einem seitlichen Geländer können Wandhalterungen verwendet werden, um das Geländer an der Wand zu befestigen. Sie bieten zusätzliche Stabilität und Unterstützung entlang der Treppe.
  • In einigen Fällen können Wandhalterungen auch verwendet werden, um Ablagen oder Regale an der Wand einer Treppe anzubringen. Dies bietet zusätzlichen Stauraum für Gegenstände wie Bücher, Dekorationen oder Pflanzen.

Die Wahl der richtigen Wandhalterung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Gewicht und der Größe des zu befestigenden Gegenstands, den baulichen Gegebenheiten der Wand und den örtlichen Bauvorschriften. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Wandhalterung robust und stabil genug ist, um den Gegenstand sicher zu halten.

Wangentreppe

Eine Wangentreppe ist eine Art von Treppe, bei der die tragenden Elemente oder "Wangen" an den Seiten der Treppe angebracht sind. Die Wangen sind vertikale Bauteile, die sowohl als Stützen für die Treppenstufen dienen als auch die seitliche Stabilität der Treppe gewährleisten.

Die Wangentreppe zeichnet sich durch ihre klare und minimalistische Konstruktion aus. Sie ist in der Regel offen gestaltet, was bedeutet, dass die Treppenstufen zwischen den beiden Wangen frei liegen und von beiden Seiten zugänglich sind. Dies verleiht der Treppe ein luftiges und offenes Erscheinungsbild.

Die Wangentreppe kann aus verschiedenen Materialien wie Holz oder Metall gefertigt werden. Die Wahl des Materials hängt von individuellen Vorlieben, dem gewünschten Stil und der strukturellen Anforderungen ab. Die Wangen können entweder gerade oder geschwungen sein, je nachdem, welchen architektonischen Effekt man erzielen möchte.

Insgesamt ist die Wangentreppe eine beliebte Wahl für moderne und zeitgemäße Wohn- oder Geschäftsumgebungen, die Stabilität, Ästhetik und Offenheit vereinen möchten.

Wendeltreppe

Eine Wendeltreppe ist eine spezielle Art von Treppe, die sich um einen zentralen Punkt oder eine Säule windet. Sie zeichnet sich durch ihre geschwungene Form aus und ist oft eine platzsparende Lösung, da sie weniger Raum einnimmt als eine gerade Treppe. Die Stufen einer Wendeltreppe sind in der Regel schmal und drehen sich allmählich um den zentralen Punkt, wodurch eine elegante und ästhetisch ansprechende Konstruktion entsteht.

Wendeltreppen werden oft in Bereichen eingesetzt, in denen der verfügbare Platz begrenzt ist, wie beispielsweise in kleinen Wohnungen, Dachgeschossen oder als Zugang zu einem Turm oder einer Galerie. Sie können auch als architektonisches Element dienen und einen Blickfang in einem Raum darstellen. Die Materialien, aus denen Wendeltreppen hergestellt werden, können variieren, darunter Holz, Metall, oder eine Kombination davon. Die Wahl des Materials hängt von der gewünschten Ästhetik, dem Stil und der strukturellen Stabilität ab.

Hier geht es zu unseren Wendeltreppen.

Werkzeuge

Beim Bau oder der Renovierung einer Treppe werden verschiedene Werkzeuge benötigt, um die Arbeiten ordnungsgemäß durchzuführen. Hier sind einige der häufig verwendeten Werkzeuge im Treppenbau:

  • Ein Maßband ist unerlässlich, um genaue Messungen der Abmessungen und Dimensionen der Treppe durchzuführen.
  • Ein Winkelmesser wird verwendet, um genaue Winkel zu messen, insbesondere bei der Konstruktion von Treppenstufen und Geländern.
  • Eine Schleifmaschine wird verwendet, um die Oberflächen der Treppenstufen zu glätten und zu polieren. Dies hilft, Unebenheiten zu beseitigen und eine glatte Oberfläche zu erzielen.
  • Eine Bohrmaschine wird verwendet, um Löcher in verschiedene Materialien zu bohren, wie zum Beispiel für die Befestigung von Treppenstufen oder Handläufen.
  • Schraubendreher werden benötigt, um Schrauben festzuziehen oder zu lösen. Je nach Art der Schrauben können verschiedene Arten von Schraubendrehern erforderlich sein.
  • Ein Hammer wird verwendet, um Nägel in Holz einzuschlagen oder um verschiedene Teile zu befestigen.
  • Eine Leim- oder Klebepistole wird verwendet, um Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall miteinander zu verbinden.
  • Wasserwaage: Eine Wasserwaage wird verwendet, um sicherzustellen, dass die Treppe gerade und horizontal ausgerichtet ist.
  • Zwingen werden verwendet, um Materialien während des Bauvorgangs festzuhalten und an Ort und Stelle zu halten.
  • Ein Bleistift oder Marker wird verwendet, um Markierungen auf Materialien zu setzen, um beispielsweise Schnittlinien anzugeben oder Bohrlöcher zu markieren.
  • Beim Umgang mit Werkzeugen sollten auch entsprechende Sicherheitsausrüstungen wie Schutzbrille, Handschuhe und Gehörschutz getragen werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Die tatsächlich benötigten Werkzeuge können je nach Art und Umfang der Treppenbauarbeiten variieren. Es ist immer ratsam, die Anweisungen der Hersteller zu befolgen und bei Bedarf die Hilfe von Fachleuten in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass die Werkzeuge ordnungsgemäß verwendet werden.In unseren Montageanleitungen weisen wir auf die Werkzeuge hin, die Sie beim Aufbau der Treppe benötigen. 

Y

YouTube Kanal

Auf unserem YouTube Kanal finden Sie alle möglichen Videos zum Thema "Wie nehme ich richtig Maß?" sowie unsere Montagevideos. So klappt der Treppenaufbau garantiert. 

Z

Zweiholmtreppe

Eine Zweiholmtreppe ist eine klassische und weit verbreitete Konstruktion für Treppen. Sie zeichnet sich durch zwei parallel verlaufende Holme oder Balken aus, die als tragende Struktur dienen und die Stufen tragen. Die Holme werden typischerweise vertikal an den Seiten der Treppe angebracht und verbinden die Treppenstufen miteinander.

Die Zweiholmtreppe bietet eine solide und stabile Konstruktion, die eine sichere Nutzung gewährleistet. Sie kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden und ist in verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder einer Kombination aus beiden erhältlich. Die Wahl des Materials hängt von ästhetischen Vorlieben, dem gewünschten Stil und der Tragfähigkeit der Treppe ab. Sie ist in verschiedenen Formen und Ausführungen, wie gerade, gewendelt oder viertelgewendelt, erhältlich und bietet somit Flexibilität in Bezug auf die Gestaltung.

Die Treppenstufen bei einer Zweiholmtreppe können auf verschiedene Arten befestigt sein. Es gibt Systeme mit sichtbarer Verschraubung, bei denen die Stufen von oben auf den Holmen befestigt werden und die Verschraubung sichtbar bleibt. Es gibt jedoch auch Systeme mit verdeckter Verschraubung, bei denen die Stufen von unten in die Holme eingelassen und verdeckt verschraubt werden. Letztere Variante bietet eine ästhetisch ansprechendere Optik, da die Verschraubung nicht sichtbar ist.

Zweiläufig

Eine Zweiläufige Treppe, auch bekannt als Treppenanlage mit Podest, ist eine Art von Treppe, die durch ein Zwischenpodest in zwei separate Laufwege unterteilt ist. Sie besteht aus zwei parallel verlaufenden Treppenläufen, die durch das Podest verbunden sind und einen Richtungswechsel ermöglichen. Die Zweiläufige Treppe wird häufig verwendet, um größere Höhenunterschiede zu überbrücken oder größere Räume zu erschließen. Sie bietet eine elegante und funktionale Lösung, die es ermöglicht, den Aufstieg in zwei Abschnitte zu gliedern und gleichzeitig eine bequeme und sichere Nutzung zu gewährleisten.

Die Zweiläufige Treppe kann verschiedene Formen haben, einschließlich gerader, gewendelter oder viertelgewendelter Varianten. Sie kann aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall, Beton oder einer Kombination davon hergestellt werden. Die Wahl des Materials hängt von ästhetischen Vorlieben, dem gewünschten Stil und der Tragfähigkeit der Treppe ab. Die Unterstützung von Fachleuten wie Architekten oder Treppenbauern ist ratsam, um eine fachgerechte Planung und Umsetzung sicherzustellen. Unser Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. 

Zwischenpodest

Ein Zwischenpodest ist ein horizontaler Plattformbereich, der in einer Treppe zwischen zwei Treppenläufen angebracht ist. Es dient als Verbindungselement und ermöglicht den Richtungswechsel oder die Unterbrechung des Treppenaufstiegs. Zwischenpodeste werden oft bei längeren Treppen oder bei Treppen mit mehreren Abschnitten verwendet, um den Aufstieg zu erleichtern und zusätzlichen Raum für Ruhe- oder Ausruhpausen zu bieten und dient somit als Sicherheitsfaktor. 

Das Zwischenpodest kann verschiedene Formen und Größen haben, abhängig von der Treppenkonstruktion und den räumlichen Gegebenheiten. Es kann rechteckig, quadratisch oder auch abgerundet sein. Darüber hinaus kann das Zwischenpodest auch als ästhetisches Element dienen, indem es den Treppenbereich optisch aufwertet oder als Platz für dekorative Elemente oder Pflanzen genutzt wird. Bei der Planung und Konstruktion eines Zwischenpodests ist es wichtig, die Belastbarkeit, Stabilität und rutschfeste Oberfläche zu berücksichtigen, um die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten. Die Treppenkonstruktion und das Zwischenpodest sollten sorgfältig geplant und unter Berücksichtigung der örtlichen Bauvorschriften und Sicherheitsstandards umgesetzt werden.

© 2020 StarWood Treppenshop